Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 18. August 2017, 14:30 Uhr

Linz: 29°C Ort wählen »
 
Freitag, 18. August 2017, 14:30 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Steyr

Finale: Den jungen "Basketball-Hexen" versagten die Nerven

STEYR. Nur ein Trostpflaster ist für die Steyrer Junghexen der dritte Platz in der Nachwuchs-Basketball-Staatsmeisterschaft.

Nach dem Semifinalspiel gegen die Foxes aus Bruck/Leitha mussten erst einmal die Tränen der Enttäuschung getrocknet werden. In der Vorrunde hatten die jungen Steyrerinnen die Niederösterreicherinnen zweimal deklassiert, im Entscheidungsspiel unterlagen sie den Füchsinnen in der Nachspielzeit um einen Punkt (DBK Steyr Young Witches – UKJ Foxes Bruck/Leitha 57:58 n.V.). Während des ganzen Spieles flatterten bei den DBK Steyr Young Witches die Nerven. Nach dem ersten Viertel führten sie zwar noch klar mit 18:5, dann aber wollte den Junghexen auf dem eigenen Parkett immer weniger gelingen, und die Foxes übernahmen das Zepter. Zwei Minuten vor der Schlusssirene lagen die Gäste bereits acht Punkte voran, aber die Steyrer Basketballmädchen bäumten sich noch einmal richtig auf und erzwangen die Overtime. Doch die endete mit einem Punkt Vorsprung für die Foxes.

Das kleine Finale gegen Gratkorn am Folgetag begann dann wie das Halbfinale mit der Brechstange. Die Junghexen verwarfen die besten Bälle und brachten auch die ausgemachte Taktik nicht auf das Feld. Das Match kippte erst zugunsten der Steyrerinnen, als die Top-Scorerin der Gratkornerinnen nach ihrem fünften Foul ausgeschlossen wurde (ATUS Gratkorn – DBK Steyr Young Witches 35:50 (9:13; 11:4; 10:12; 5:21). Den Meistertitel sicherten sich die Basket Flames aus Wien mit einem klaren 85:50-Sieg gegen die Füchsinnen aus Bruck/Leitha.

Kommentare anzeigen »
Artikel 19. Juni 2017 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Verschnaufpause im Bummelzug

STEYR. Aus unserer Serie "Ferien Dahoam": Für Fahrgäste ist die Steyrtalbahn ein Erlebnis, für Schaffner ...

Steyrer KinderUni-Studenten sind besonders wissbegierig

STEYR. Viele Kurse und Workshops sind bereits ausgebucht. Es gibt aber auch noch freie Plätze.

Dietach schlüpft in die Rolle des (Mit-)Favoriten

DIETACH, SIERNING, SANKT ULRICH. Drei Vereine aus dem Raum Steyr kämpfen in der Landesliga Ost um Punkte.

Heute muss erster Heimsieg her

STEYR. Vorwärts will den Aufwärtstrend gegen SC Elin Weiz fortsetzten.

Aufstiegshilfe am Tabor wird ab 2018 gebaut

STEYR. Erste Ideen für eine Aufstiegshilfe auf den Tabor sind bereits vor Jahrzehnten entwickelt worden.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!