Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 21. Oktober 2017, 03:28 Uhr

Linz: 8°C Ort wählen »
 
Samstag, 21. Oktober 2017, 03:28 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Steyr

Durchs Steyrtal radelt es sich am allerschönsten

GRÜNBURG, STEINBACH, MOLLN. Der Steyrtal-Radweg ist 25 Jahre alt. Am Sonntag wird ausgiebig gefeiert - radelnd, versteht sich.

Durchs Steyrtal radelt es sich am allerschönsten

Auch die Kinder radeln mit. Bild: TVB Steyr

Mit einem groß angelegten Rad-Erlebnistag wird das 25-jährige Bestehen des Steyrtal-Radwegs gefeiert. Die Veranstaltung findet am Sonntag, 9. Oktober, statt. Ab 10 Uhr sind entlang des Teilstücks zwischen Grünburg-Steinbach und Klaus mehrere Labstellen in Betrieb. Auch einige mobile Musikanten sind unterwegs. Im Ziel, das beim Naturfreundeheim Leonstein eingerichtet wird, gibt es ab 12 Uhr Musik und Unterhaltung.

Auf die jungen und jüngsten Radler, die allesamt mit Medaille und Urkunde ausgezeichnet werden, wartet ein Kinderprogramm. Um 15 Uhr werden die Sieger des Gewinnspiels ermittelt. Hauptpreis ist ein Mountainbike. Die größte Gruppe, die sich am kollektiven Radeln beteiligt, erhält als Belohnung den längsten Apfelstrudel der Region.

Der Steyrtal-Radweg, der Steyr mit Klaus verbindet, erfreut sich seit seiner Eröffnung im Jahr 1991 stetig steigender Beliebtheit. Besonders attraktiv ist die Strecke zwischen Steinbach-Grünburg und dem Klauser Stausee. Diese verläuft auf der ehemaligen Trasse der Steyrtalbahn, weist aus diesem Grund so gut wie keine Steigungen auf und ist mittlerweile durchgehend asphaltiert.

An der Fortsetzung des Radwegs und einer Verbindung in Richtung Ennstalradweg wird bereits gearbeitet. Steht die Verbindung, darf man mit noch deutlich mehr Touristen rechnen. "Dann können rund um den Nationalpark mehrtägige Touren gefahren werden", so Eva Lubinger vom Tourismusverband Steyrtal.

Bereits jetzt gilt der Steyrtal-Radweg als einer der schönsten im oö. Radwegenetz.

Kommentare anzeigen »
Artikel Kurt Daucher 07. Oktober 2016 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Das Kind hat noch lange keinen Namen

STEYR, KIRCHDORF. Die Tourismusverbände Steyr, Nationalpark Enns- und Steyrtal, Kurbezirk Bad Hall und ...

"Wir werden kein Harakiri spielen"

STEYR. Präsident Schlager versprach den Fans: Die Zweite Bundesliga ist kein Finanzabenteuer.

Wo die Liebe den Tod zum Tanz bittet

STEYR. Das Styraburg-Herbstfestival hat dieses Wochenende gleich drei Top-Veranstaltungen zu bieten.

Die letzten "Mekam-Tonnen" sind ein Verkaufshit in Deutschland

AMSTETTEN. Mit Mülltonnen mit zwei Trennkammern für Rest- und Biomüll gingen manche Gemeinden im Bezirk ...

Umdasch sucht Problemlöser und vergibt Preis

AMSTETTEN. Zum beiderseitigen Nutzen hat die Umdasch-Gruppe nun einen Forschungspreis für junge Tüftler ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!