Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 21. August 2017, 08:48 Uhr

Linz: 12°C Ort wählen »
 
Montag, 21. August 2017, 08:48 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Steyr

Dietach erkämpfte sich den zweiten Tabellenplatz

DIETACH, SIERNING, MICHELDORF. Der tiefe Boden in Naarn ließ kein schnelles Spiel zu.

Dietach erkämpfte sich den zweiten Tabellenplatz

Trainer Harald Molterer hatte seine Truppe auf Kampfmodus umprogrammiert – und holte einen Punkt. Bild: Moser

Mit einem torlosen Unentschieden in Naarn ist der USV Dietach ins Frühjahr gestartet. Dietach-Trainer Harald Molterer zeigt sich mit dem Ergebnis "nicht unzufrieden". So sagt er es jedenfalls selbst. Naarn sei ein überaus kampfstarkes und taktisch sehr diszipliniertes Team. Der tiefe Boden habe da übriges getan. Das gewohnte Dietacher Spiel war auf einem solchen Spielfeld nicht umsetzbar gewesen.

Phasenweise war die Partie sehr ruppig geführt. Der USV Dietach, bei dem Daniel Molterer, Patrick Katzenschläger und Ertan Göksin fehlten, fand zwei sehr gute Einschussmöglichkeiten vor. Auch die Gastgeber ließen zwei Top-Chancen ungenützt.

Weil nicht alle Partien gespielt werden konnten, ist Dietach in der Tabelle der Landesliga Ost vom dritten auf den zweiten Platz nach vor gerutscht. In der nächsten Runde – am Samstag, 25. März, 15.30 Uhr – trifft die Molterer-Truppe zu Hause auf Admira Linz. Auf Kunstrasen sollte sich ein ganz anderes Spiel entwickeln. Ein Spaziergang wird das Match gegen den Tabellenzehnten vermutlich nicht. Die Linzer haben alle acht Vorbereitungsspiele gewonnen. "Ich war selbst überrascht, dass es im Herbst nicht so gut gelaufen ist bei der Admira", so Molterer.

Das Heimspiel des SV Sierning gegen St. Magdalena wurde abgesagt. Nachgeholt wird es am 25. Mai. Kommendes Wochenende treten die Blau-Weißen in Freistadt an. Das Spiel findet ebenfalls am Samstag, 25. März, statt.

Auch Micheldorf spielte nicht

Auch das OÖ-Liga-Spiel Micheldorf gegen Bad Schallerbach fiel ins sprichwörtliche Wasser. In diesem Fall findet der nächste Versuch am Dienstag, 28. März, statt. Los geht es um 18.45 Uhr.

Kommentare anzeigen »
Artikel Kurt Daucher 21. März 2017 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Diese drei Kameras filmen gestochen scharf

STEYR. Die Videoüberwachung am Pfarrberg und Stadtplatz ist in Betrieb.

Gaflenz gewann das Derby

GAFLENZ. Der Angriff der Oberösterreicher in der NÖ. Landesliga ist derzeit eine Torfabrik: Das bekam der ...

Amstettens "Naturbad" ist 17 Jahre alt und desolat

AMSTETTEN. Glasfassade bedarf Generalsanierung. Bürgerliste fordert sogar Abbruch des Gebäudes und Neubau.

Lange erwarteter Heimsieg gelang gegen Weiz: 2:1

STEYR. Bei Vorwärts Steyr stand letztlich auch das Glück in der Viererkette: Nach vergebenen Top-Chancen ...

3600 Fans sahen Nestroys Zerrissenen

STEYR. Nächstes Jahr zeigt das Theater am Fluss ein selbst verfasstes New-York-Stück.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!