Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 19. September 2017, 15:41 Uhr

Linz: 12°C Ort wählen »
 
Dienstag, 19. September 2017, 15:41 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Steyr

Dieses Duell mit dem "Elfi-Tunnel" ist die reine Qual

MOLLN. Am Samstag stellen sich Mountainbiker zum neunten Mal dem Rennen hinauf zum Pfaffboden-Steinbruch der Firma Bernegger. Danach dürfen sich die Schnellsten ein steiles Duell durch den 3,5 Kilometer langen "Elfi-Tunnel" liefern. Fest steht: Absteigen ist bei diesem Rennen keine gute Idee.

3,5 Kilometer lang mit einer konstanten Steigung von 15 Prozent unter Tag: der Elfi-Tunnel der Firma Bernegger wird den Athleten auch bei der 9. Auflage der Kalk Trophy alles abverlangen.  Bild: Kalk Trophy

Wer bei diesem Rennen einmal im Sattel sitzt, sollte tunlichst darauf schauen, dass er es auch bleibt. Denn dieses Rennen ist eigentlich ein Duell: Mountainbiker gegen den „Elfi-Tunnel“ – 3,5 Kilometer lang bei konstant 15 Prozent Steigung unter Tag, insgesamt 5,2 Kilometer mit 690 Höhenmetern.

Bereits zum neunten Mal locken die Naturfreunde Steinbach-Grünburg am Samstag ab 11 Uhr gemeinsam mit der Firma Bernegger ins Steyrtal zu einer der außergewöhnlichsten Sportveranstaltungen des Landes – der Kalk Trophy mit Mountainbike-Bergrennen und Tunnel-Race sowie Tunnel-Berglauf. 165 Starter nahmen im Vorjahr die Strapazen auf sich, diesmal haben schon mehr als 130 Athleten genannt. Für Athleten wie Zuschauer gilt: es wartet ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm rund um diese Veranstaltung.

MTB-Bergrennen: Die zehn Kilometer lange Strecke mit 700 Höhenmetern führt entlang der Dorngraben-Straße hinauf zum Pfaffboden-Steinbruch. Los geht’s per Massenstart um 11 Uhr vom Bernegger-Gelände aus. Beim Hobby-Rennen ist jener Sieger, der der Durchschnittszeit am nächsten kommt. Für die Top-Mountainbiker geht es um die Qualifikation für das Tunnel-Race. „Wir wollen möglichst viele gesundheitsbewusste Sportler zur Teilnehme bewegen“, sagt Wolfgang Brandstetter von den Naturfreunden Steinbach-Grünburg, „daher gibt es eine eigene E-Bike-Wertung.“ Für alle Starter gibt’s bei der Siegerehrung ein Nudelbuffet. Rekord: 32:25 Minuten.

MTB-Tunnel-Race: Die zehn schnellsten Damen und zwanzig Herren dürfen im Anschluss die Auffahrt durch den „Elfi-Tunnel“ in Angriff nehmen. Rekordzeit für die 5,2 Kilometer lange Strecke: 26:14 Minuten.

Tunnel-Berglauf: Auch Läufer dürfen nur an diesem Tag durch das „schwarze Loch“. Rekordhalter ist Olympiasieger Christian Hoffmann in 27 Minuten, die Zeit von Berglauf-Weltmeisterin Andrea Mayr lautet 28:30.

Tunnel-Wanderung: Von 10 bis 13 Uhr ist Oberösterreichs längster Tunnel für Wanderer geöffnet. Gehzeit vom Bernegger-Gelände aus: rund 1,5 Stunden. Jeder, der den Pfaffboden-Steinbruch zu Fuß erreicht, erhält einen Essens-Gutschein.

Kommentare anzeigen »
Artikel Gerald Winterleitner 14. September 2017 - 04:15 Uhr
Weitere Themen

Stickstoffdioxid-Grenzwerte an zwei Steyrer Straßen überschritten

STEYR. Messung der Umweltanwaltschaft: Grüne fordern Maßnahmen, Stadtchef bleibt gelassen.

Der punktelose Trainer von Sierning coacht nun Dietach

STEYR, KIRCHDORF. Robert Bartosiewicz soll mit Mannschaft ein Neuanfang gelingen

Kinder Nichtberufstätiger dürfen erst später in den Hort

STEYR. Regelung soll Tagesbeginn staffeln. Steyrs Kindergärten sind "1a".

Wimmer und Gierlinger feierten einen Doppelsieg

MOLLN. Kalk Trophy: Beim Tunnel-Berglauf verfehlte Sieger Isaac Kosgei Hoffmanns Rekord um eine Minute.

"Was sonst?": SKU will Innsbruck aus Cup werfen

AMSTETTEN. Ankick im Amstettner Ertl-Stadion um 19.30 Uhr.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!