Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 24. Jänner 2018, 10:50 Uhr

Linz: 3°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 24. Jänner 2018, 10:50 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Steyr

Dieses Duell mit dem "Elfi-Tunnel" ist die reine Qual

MOLLN. Am Samstag stellen sich Mountainbiker zum neunten Mal dem Rennen hinauf zum Pfaffboden-Steinbruch der Firma Bernegger. Danach dürfen sich die Schnellsten ein steiles Duell durch den 3,5 Kilometer langen "Elfi-Tunnel" liefern. Fest steht: Absteigen ist bei diesem Rennen keine gute Idee.

3,5 Kilometer lang mit einer konstanten Steigung von 15 Prozent unter Tag: der Elfi-Tunnel der Firma Bernegger wird den Athleten auch bei der 9. Auflage der Kalk Trophy alles abverlangen.  Bild: Kalk Trophy

Wer bei diesem Rennen einmal im Sattel sitzt, sollte tunlichst darauf schauen, dass er es auch bleibt. Denn dieses Rennen ist eigentlich ein Duell: Mountainbiker gegen den „Elfi-Tunnel“ – 3,5 Kilometer lang bei konstant 15 Prozent Steigung unter Tag, insgesamt 5,2 Kilometer mit 690 Höhenmetern.

Bereits zum neunten Mal locken die Naturfreunde Steinbach-Grünburg am Samstag ab 11 Uhr gemeinsam mit der Firma Bernegger ins Steyrtal zu einer der außergewöhnlichsten Sportveranstaltungen des Landes – der Kalk Trophy mit Mountainbike-Bergrennen und Tunnel-Race sowie Tunnel-Berglauf. 165 Starter nahmen im Vorjahr die Strapazen auf sich, diesmal haben schon mehr als 130 Athleten genannt. Für Athleten wie Zuschauer gilt: es wartet ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm rund um diese Veranstaltung.

MTB-Bergrennen: Die zehn Kilometer lange Strecke mit 700 Höhenmetern führt entlang der Dorngraben-Straße hinauf zum Pfaffboden-Steinbruch. Los geht’s per Massenstart um 11 Uhr vom Bernegger-Gelände aus. Beim Hobby-Rennen ist jener Sieger, der der Durchschnittszeit am nächsten kommt. Für die Top-Mountainbiker geht es um die Qualifikation für das Tunnel-Race. „Wir wollen möglichst viele gesundheitsbewusste Sportler zur Teilnehme bewegen“, sagt Wolfgang Brandstetter von den Naturfreunden Steinbach-Grünburg, „daher gibt es eine eigene E-Bike-Wertung.“ Für alle Starter gibt’s bei der Siegerehrung ein Nudelbuffet. Rekord: 32:25 Minuten.

MTB-Tunnel-Race: Die zehn schnellsten Damen und zwanzig Herren dürfen im Anschluss die Auffahrt durch den „Elfi-Tunnel“ in Angriff nehmen. Rekordzeit für die 5,2 Kilometer lange Strecke: 26:14 Minuten.

Tunnel-Berglauf: Auch Läufer dürfen nur an diesem Tag durch das „schwarze Loch“. Rekordhalter ist Olympiasieger Christian Hoffmann in 27 Minuten, die Zeit von Berglauf-Weltmeisterin Andrea Mayr lautet 28:30.

Tunnel-Wanderung: Von 10 bis 13 Uhr ist Oberösterreichs längster Tunnel für Wanderer geöffnet. Gehzeit vom Bernegger-Gelände aus: rund 1,5 Stunden. Jeder, der den Pfaffboden-Steinbruch zu Fuß erreicht, erhält einen Essens-Gutschein.

Kommentare anzeigen »
Artikel Gerald Winterleitner 14. September 2017 - 04:15 Uhr
Mehr Steyr

Falscher Gemeindemitarbeiter bestahl Pensionisten

KREMSMÜNSTER. Einen Schaden in der Höhe von 2000 Euro hat ein Trickdieb am Dienstag bei einem ...

KiGa-Gebühren: Stadt rüstet sich fürs Tohuwabohu

STEYR. Eltern müssen sich rasch entscheiden

Am Hochficht muss Hartl einen Kaltstart hinlegen

SIERNING. Skibob: Bei den Staatsmeisterschaften muss die Titelverteidigerin aufs Training vor dem Bewerb ...

Graf holte sich den Bahnrad-Weltcup

STEYR. Zusammen mit Andreas Müller lieferte der Hrinkow-Radler eine perfekte Serie ab.

397 Tore und viel Spannung: Zahlreiche Heimsiege beim Jako Nachwuchscup

STEYR. Die Vereine der Region Steyr zeigten beim großen Jugend-Hallenfußballturnier auf.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!