Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 24. Mai 2018, 08:05 Uhr

Linz: 20°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 24. Mai 2018, 08:05 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Steyr

Bei den Ruden steht heute ein Generationswechsel an

SIERNING. Obmann Bräuer sowie die Tanzherren Mandorfer und Reichhardt übergeben ihre Funktionen.

Bei den Ruden steht heute ein Generationswechsel an

Peter Mandorfer und Johann Reichhardt beenden ihre Tätigkeit als Tanzherren, hier begleitet von den Geigerinnen Esther und Elisabeth. Bild: geh

Bereits seit dem Jahr 1732 endet der Fasching in der Marktgemeinde Sierning mit dem Rudentanz. Die 287. Auflage dieser Traditionsveranstaltung wird jedoch eine ganz besondere sein: Denn Rudenobmann Franz Bräuer übergibt heuer das Ruder an Engelbert Hundsberger. 37 Jahre lang hatte Bräuer die Obmannschaft innegehabt. Damit nicht genug: Auch die beiden Tanzherren Peter Mandorfer und Johann Reichhardt haben am Faschingsdienstag ihren letzten Auftritt in dieser Funktion. Sie werden von Florian Mandorfer und Wolfgang Maier abgelöst.

Tänze beginnen um 10 Uhr

Zehn Ruden haben haben am heutigen Faschingsdienstag ihr Kommen angekündigt. Beim Tanz des Traunviertler Landlers singen sie dazu in spöttischer und frecher Art ihre Vier- bis Achtzeiler-G’stanzln. Dabei wird auf lokale, wie nationale oder gesellschaftliche Begebenheiten angespielt. Bei diesem moralischen Korrektiv bekommt auch so manche Persönlichkeit aus Politik und Alltag ihr Fett ab. Für die Angesungenen ist dies dennoch eine Ehre, und so wird nach dem Auftritt meist eine Getränkerunde spendiert.

Bereits um 8.45 Uhr erfolgt der Einzug der Ruden in Begleitung der Musikkapelle Hilbern in die Sierninger Pfarrkirche. Der Gottesdienst für die verstorbenen Kameraden wird von der "Riada Rud" musikalisch gestaltet. Anschließend beginnen um 10 Uhr die Rudentänze im Forsthof und im neuen Rudensaal.

Seit mittlerweile fünf Jahren zählt der Sierninger Rudenkirtag auch zum Weltkulturerbe: Im Jahr 2013 wurde er auf die Liste des immateriellen Kulturerbes der UNESCO Österreich gesetzt.

Mit den Rudentänzen ist es aber heute nicht getan. Der Sierninger Rudenkirtag lockt Tausende Schau- und Kauflustige zum Kirtagstreiben in der Neustraße und auf dem Kirchenplatz. Neben den vielen Kirtagsstandln erwartet die Gäste auch eine Auto- und Landmaschinenausstellung. Im Festzelt vor dem Schloss wird ab 13 Uhr der Faschingsausklang mit den "Guad drauf Plattlern" und der Livemusik "Alpenland Gaudi" gefeiert.

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 13. Februar 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Steyr

"Menschheitszukunft": Blümelhubers prophetisches Werk ist zurück in Steyr

STEYR. HTL-Direktor Franz Reithuber erhielt dank des Alumni-Beirates Kunstwerke als Leihgabe.

"Kein Bau für die Ewigkeit, aber für weitere 150 Jahre"

KIRCHDORF. "Alte" Kirchdorfer Bezirkshauptmannschaft wurde nach 30 Jahren wegen Materialermüdung abgerissen.

Der UTC Steyr folgt Kirchdorf ins Finale

STEYR, KIRCHDORF. Tennis-Bundesliga: Trotz Krämpfen schaffte Guillermo Olaso den entscheidenden Punkt.

Fladenbrot und Szenen aus der Bibel als Schattentheater

AMSTETTEN. Amstettner Pfarren bieten Gläubigen, Konfessionslosen und auf der Suche befindlichen Menschen ...

Wenn Malerei und Musik gemeinsame Sache machen

STEYR. Die Frühjahrsausgabe des Styraburg-Festivals 2018 erstreckt sich über elf Tage und elf Nächte
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!