Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 24. Februar 2018, 07:23 Uhr

Linz: -4°C Ort wählen »
 
Samstag, 24. Februar 2018, 07:23 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Steyr

Bei den Ruden steht heute ein Generationswechsel an

SIERNING. Obmann Bräuer sowie die Tanzherren Mandorfer und Reichhardt übergeben ihre Funktionen.

Bei den Ruden steht heute ein Generationswechsel an

Peter Mandorfer und Johann Reichhardt beenden ihre Tätigkeit als Tanzherren, hier begleitet von den Geigerinnen Esther und Elisabeth. Bild: geh

Bereits seit dem Jahr 1732 endet der Fasching in der Marktgemeinde Sierning mit dem Rudentanz. Die 287. Auflage dieser Traditionsveranstaltung wird jedoch eine ganz besondere sein: Denn Rudenobmann Franz Bräuer übergibt heuer das Ruder an Engelbert Hundsberger. 37 Jahre lang hatte Bräuer die Obmannschaft innegehabt. Damit nicht genug: Auch die beiden Tanzherren Peter Mandorfer und Johann Reichhardt haben am Faschingsdienstag ihren letzten Auftritt in dieser Funktion. Sie werden von Florian Mandorfer und Wolfgang Maier abgelöst.

Tänze beginnen um 10 Uhr

Zehn Ruden haben haben am heutigen Faschingsdienstag ihr Kommen angekündigt. Beim Tanz des Traunviertler Landlers singen sie dazu in spöttischer und frecher Art ihre Vier- bis Achtzeiler-G’stanzln. Dabei wird auf lokale, wie nationale oder gesellschaftliche Begebenheiten angespielt. Bei diesem moralischen Korrektiv bekommt auch so manche Persönlichkeit aus Politik und Alltag ihr Fett ab. Für die Angesungenen ist dies dennoch eine Ehre, und so wird nach dem Auftritt meist eine Getränkerunde spendiert.

Bereits um 8.45 Uhr erfolgt der Einzug der Ruden in Begleitung der Musikkapelle Hilbern in die Sierninger Pfarrkirche. Der Gottesdienst für die verstorbenen Kameraden wird von der "Riada Rud" musikalisch gestaltet. Anschließend beginnen um 10 Uhr die Rudentänze im Forsthof und im neuen Rudensaal.

Seit mittlerweile fünf Jahren zählt der Sierninger Rudenkirtag auch zum Weltkulturerbe: Im Jahr 2013 wurde er auf die Liste des immateriellen Kulturerbes der UNESCO Österreich gesetzt.

Mit den Rudentänzen ist es aber heute nicht getan. Der Sierninger Rudenkirtag lockt Tausende Schau- und Kauflustige zum Kirtagstreiben in der Neustraße und auf dem Kirchenplatz. Neben den vielen Kirtagsstandln erwartet die Gäste auch eine Auto- und Landmaschinenausstellung. Im Festzelt vor dem Schloss wird ab 13 Uhr der Faschingsausklang mit den "Guad drauf Plattlern" und der Livemusik "Alpenland Gaudi" gefeiert.

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 13. Februar 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Steyr

"Bauvergabe nach Richtlinie"

SIERNING. Gegen eine Fehlinterpretation des jüngsten Berichtes der Landesrechnungshofes (LRH), der unter ...

Eigentümer von Citypoint Steyr will mit Umbau "Steyr stärken"

STEYR. Konkrete Angaben über Umbau bleibt der Eigentümer schuldig

"Club 598" hat jetzt ein Jahr Zeit, um neue Remise für Lokomotive zu finden

WAIDHOFEN. Landesverkehrsgesellschaft NÖVOG und Eisenbahnfreunde schlossen gestern Vergleich

Baufirma wirkte bei der Ausschreibung von Gemeindestraßen mit: LRH-Kritik

SIERNING. Landesrechnungshof bemängelte, dass die Gemeinde Sierning sich vor Straßensanierungen bei einem ...

Nußbachs goldene Mädels wollen am Samstag ihre Titelsammlung erweitern

NUSSBACH, FREISTADT. Die Kremstalerinnen haben beim Faustball-"Final3" in Freistadt die Favoritenrolle inne
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!