Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 17. Dezember 2017, 18:41 Uhr

Linz: 1°C Ort wählen »
 
Sonntag, 17. Dezember 2017, 18:41 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Steyr

Arbeiterkammer rettete den Urlaub

AMSTETTEN. Dank der Arbeiterkammer NÖ können 56 Mitarbeiter eines insolventen Reisebüros aus dem Bezirk Amstetten zumindest einen verspäteten Urlaub antreten.

Sie bekamen ihre offenen Gehälter samt Urlaubsgeld in Rekordzeit vom Insolvenzfonds ausbezahlt. "Das zeigt, wie wichtig es ist, dass AK-Experten die Beschäftigten in dieser schwierigen Situation unterstützen", sagte AK-Präsident Markus Wieser.

Kein Gehalt seit Mai, von Urlaubsgeld ganz zu schweigen – und dann meldete der Arbeitgeber auch noch Konkurs an: Der Sommer begann düster für die 56 Mitarbeiter des Reisebüros, denen die insolvente Firma 624.000 Euro schuldete. Jetzt langte wenigstens das Geld ein.

Kommentare anzeigen »
Artikel 11. August 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Steyr

Laufende Kameras verlängerten die Rednerliste bei der Budgetdebatte

STEYR. Erstmals wurde Steyrs Haushalt für 2018 in Kapitel abgestimmt. FP kritisierte Kultur-Etat.

Kindertheater-Hit: Alle wollen Ochs und Esel sehen

STEYR. Mehr als 30 Jahre hat das Kulturzentrum AKKU bereits Bestand.

Steyrs Schulen bekommen alle WLAN

STEYR. Bürgermeister Gerald Hackl (SP) kündigte große Computer-Offensive an.

VCA verliert Derby und den Topscorer

AMSTETTEN. Im Niederösterreich-Derby gegen die SG Waldviertel setzte es für die SG Amstetten/hotvolleys ...

Tourismusverband spricht Obmann das Vertrauen aus

HINTERSTODER. Nach den Unregelmäßigkeiten in einer Tochterfirma des Verbandes und der Groteske um die ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!