Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 18. Oktober 2017, 22:33 Uhr

Linz: 11°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 18. Oktober 2017, 22:33 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Steyr

Arbeiterkammer rettete den Urlaub

AMSTETTEN. Dank der Arbeiterkammer NÖ können 56 Mitarbeiter eines insolventen Reisebüros aus dem Bezirk Amstetten zumindest einen verspäteten Urlaub antreten.

Sie bekamen ihre offenen Gehälter samt Urlaubsgeld in Rekordzeit vom Insolvenzfonds ausbezahlt. "Das zeigt, wie wichtig es ist, dass AK-Experten die Beschäftigten in dieser schwierigen Situation unterstützen", sagte AK-Präsident Markus Wieser.

Kein Gehalt seit Mai, von Urlaubsgeld ganz zu schweigen – und dann meldete der Arbeitgeber auch noch Konkurs an: Der Sommer begann düster für die 56 Mitarbeiter des Reisebüros, denen die insolvente Firma 624.000 Euro schuldete. Jetzt langte wenigstens das Geld ein.

Kommentare anzeigen »
Artikel 11. August 2017 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Bürger erkämpfen sich jetzt Datenautobahn

MOLLN. Die Mollner Breitenau ist ein weißer Fleck im Netz.

Wanderer vom Wasserklotz gerettet

KIRCHDORF/KREMS. Ein 54-jähriger Linzer musste am Dienstagnachmittag vom Wasserklotz (1.505 Meter) ...

Handgemenge bei U16-Spiel: Vorwärts lädt zu Elternabend

STEYR. Raufhandel war es keiner, das wäre wohl das Ärgste gewesen.

Vorzugsstimmen: Singer machte Rennen in der VP

STEYR. Johann Singer, Bürgermeister der Landgemeinde Schiedlberg, konnte sich gestern Vormittag den ...

Wo die Kunst zu Hause ist

STEYR, KIRCHDORF. Am Wochenende finden die Tage des offenen Ateliers statt.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!