Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 22. August 2017, 20:53 Uhr

Linz: 18°C Ort wählen »
 
Dienstag, 22. August 2017, 20:53 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Steyr

Arbeiterkammer rettete den Urlaub

AMSTETTEN. Dank der Arbeiterkammer NÖ können 56 Mitarbeiter eines insolventen Reisebüros aus dem Bezirk Amstetten zumindest einen verspäteten Urlaub antreten.

Sie bekamen ihre offenen Gehälter samt Urlaubsgeld in Rekordzeit vom Insolvenzfonds ausbezahlt. "Das zeigt, wie wichtig es ist, dass AK-Experten die Beschäftigten in dieser schwierigen Situation unterstützen", sagte AK-Präsident Markus Wieser.

Kein Gehalt seit Mai, von Urlaubsgeld ganz zu schweigen – und dann meldete der Arbeitgeber auch noch Konkurs an: Der Sommer begann düster für die 56 Mitarbeiter des Reisebüros, denen die insolvente Firma 624.000 Euro schuldete. Jetzt langte wenigstens das Geld ein.

Kommentare anzeigen »
Artikel 11. August 2017 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

"Das war eine Stimmung wie beim Weltuntergang"

BEHAMBERG. Nach Windspitzen von 86 km/h wurde das Wachtberger Zeltfest in der Nacht auf Samstag ...

Feierlaune trotz Regen- und Unwetter

Bezirksmusikfest: So beging der Musikverein Wachtberg seinen 90er

2000 Fans bejubelten Talent Florian Dieminger

SEITENSTETTEN. 13 Jahre ist er erst alt. In der heimischen Motocross-Szene gilt er aber schon als ein Großer.

Kreuzgruberhöhe feiert ein Comeback

WEYER. Der Powerman Austria legt nach zwei Jahrzehnten im Ennstal heuer eine Pause ein und geht im ...

Diese drei Kameras filmen gestochen scharf

STEYR. Die Videoüberwachung am Pfarrberg und Stadtplatz ist in Betrieb.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!