Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 27. Juli 2017, 04:45 Uhr

Linz: 13°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 27. Juli 2017, 04:45 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Steyr

Alles "noi" macht der Mai: Innovationen sind startklar

STEYR. "Nature of Innovation" präsentiert heute seine ersten Projekte.

Alles "noi" macht der Mai: Innovationen sind startklar

Freizeitforscher Peter Zellmann kommt nach Steyr, um aufzuklären, wie nachhaltige Regionalentwicklung funktioniert. Bild: freitzeitforschung.at

Einiges soll neu werden in der Region, oder besser gesagt: noi. Das haben sich die Aktivisten des Prozess-Projekts "Nature of Innovation", kurz: NOI, zum Ziel gesetzt. Die ersten der insgesamt 30 Projekte, die bis Herbst bearbeitet und weiterentwickelt werden, sind bereits startklar, sagt NOI-Initiator und -Leiter Andreas Kupfer. Öffentlich präsentiert werden sie heute, Donnerstag, 4. Mai, auf dem Steyrer Stadtplatz.

Damit etwas weitergeht

Die Idee hinter NOI: Engagierte und Experten formulieren Fragen zur Zukunft der Region. Auch geistreiche Originale und kritische Geister werden eingebunden. Die Projekte, die sich aus ihrem Zusammenwirken ergeben, sollen Stadt und Land voranbringen – technologisch, wirtschaftlich, touristisch, kulturell.

Für jenen Projekte, die bereits im Mai starten, liegen bereits Arbeitstitel vor.

"Unverwechselbar" geht der Frage nach, wie man einer Region, die vom Hengstpass bis zur Donau reicht, (marketingtechnisch) positionieren kann

"Pulsschlag" versammelt Ideen, die in den Neustart des Ennstaler Sport-Events "Powerman" einfließen sollen.

"Alles im Griff" nimmt den Technologie-Wandel ins Visier. "Die Digitalisierung betrifft nicht nur die Arbeitswelt und unseren privaten Alltag", sagt Nationalratsabgeordneter Markus Vogl. Er wirke sich auf Landwirtschaft, Vermarktung regionaler Produkte und den Tourismus aus. Vogl beteiligt sich nicht zuletzt als führendes Mitglied des Vereins Fazat an NOI.

Der heutige NOI-Infoabend beginnt um 19 Uhr. In den Pagodenzelten vor dem Bank-Austria-Gebäude finden auch Vorträge, Talk-Runden und eine Mitmach-Aktion statt. Der Freizeit- und Tourismusforscher Peter Zellmann erläutert, wie nachhaltige Regionalentwicklung funktioniert. Auch "Computer in der Schule"-Pionier Kurt Söser und der Weyerer Künstler Alois Lindenbauer beteiligen sich an der Diskussion.

Alle Infos zu NOI und zur Frage, wie man sich daran beteiligen kann, findet man im Internet auf www.nature-of-innovation.com. Auch die Jugend ist an NOI beteiligt. Im Format "Young Designers" werden etwa ein Liefersystem für die Steyrer Innenstadt-Geschäfte und ein "Digitale Technologien"-Ausbildungsmodul für Lehrlinge entwickelt.

Kommentare anzeigen »
Artikel Kurt Daucher 04. Mai 2017 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Jäger zahlen: Wilderer dürfen Waffen behalten

SANKT PANKRAZ, KLAUS. Wilderer-Museum: Im Streit um die Rückgabe von drei historischen Waffen helfen nun ...

Fischpopulation bei Stegbau vernichtet: Firma soll zahlen

STEYR. Angelverein will höhere Entschädigung, jetzt wird Klage geprüft

Der Umweltdachverband fordert eine rasche Erweiterung des Nationalparks

MOLLN, STEINBACH/STEYR. Touristisches Potenzial soll genutzt werden. Dörfel will erst die Marke stärken.

Amstetten bewirbt sich um die Landesschau 2023

AMSTETTEN. Schulterschluss der Region soll Zuschlag bringen.

Segafredo-Wirt Leschanowsky wandert in die Karibik aus

STEYR. Segafredo-Wirt Werner Leschanowsky hört mit Ende August nach 21 Jahren in Steyr auf.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!