Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 22. Jänner 2018, 15:19 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Montag, 22. Jänner 2018, 15:19 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Salzkammergut

Wie der Salzabbau in Hallstatt die ganze Region prägte

TRAUNKIRCHEN. Beim Fest der Archäologie am Freitag in Traunkirchen erwartet die Besucher ein spannender Vortrag.

Die Archäologin Kerstin Kowarik hält Freitagabend einen Vortrag im Kloster Traunkirchen. Bild: OÖN

Seit rund 7000 Jahren wird im Hallstätter Hochtal Salz abgebaut. Neueste Forschungen beschäftigen sich mit der Frage, wie der prähistorische Bergbau die Umgebung beeinflusste. In Welcher Beziehung standen bedeutende Siedlungen wie Traunkirchen zu Hallstatt? Auf welchen Wegen gelangten Werkzeuge und Lebensmittel in das Hochtal?

Antworten auf diese Fragen gibt Freitag, ab 19 Uhr Kerstin Kowarik, Archäologin des Naturhistorischen Museums Wien, beim „Fest der Archäologie“ im Klostersaal Traunkirchen. Neben ihrem Vortrag erwartet die Besucher ein gemütlicher Abend mit Livemusik sowie Wein und Brötchen.

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 09. November 2017 - 01:09 Uhr
Mehr Salzkammergut

36-Jähriger stahl Auto und flüchtete nach Deutschland

VÖCKLABRUCK. Ein 36-Jähriger aus dem Kosovo steht im Verdacht am vergangenen Freitag im Bezirk Vöcklabruck ...

Nächster Millionen-Deal am Attersee: Andlinger-Villa wechselt den Besitzer

ST. GILGEN. Das Anwesen ist auf einer Immobilienplattform um 42 Millionen Euro angeboten worden

Schule an der Alm will mit eigenem Flusskraftwerk energieautark werden

VORCHDORF, PETTENBACH. Mit Hilfe einer Crowdfunding-Aktion will die Privatschule größer und vielfältiger ...

"Mit 221 Metern habe ich selber nicht gerechnet"

BAD ISCHL. Skifliegen: So weit wie der Bad Ischler Max Schmalnauer sind bis jetzt noch wenige ...

Das OKH lädt Kinder zum Theaterworkshop ein

VÖCKLABRUCK. Bühne frei für Sechs- bis Zwölfjährige zum Sprechen, Singen, Tanzen und Basteln im Offenen ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!