Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 18. Juni 2018, 21:35 Uhr

Linz: 23°C Ort wählen »
 
Montag, 18. Juni 2018, 21:35 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Salzkammergut

Wie der Salzabbau in Hallstatt die ganze Region prägte

TRAUNKIRCHEN. Beim Fest der Archäologie am Freitag in Traunkirchen erwartet die Besucher ein spannender Vortrag.

Die Archäologin Kerstin Kowarik hält Freitagabend einen Vortrag im Kloster Traunkirchen. Bild: OÖN

Seit rund 7000 Jahren wird im Hallstätter Hochtal Salz abgebaut. Neueste Forschungen beschäftigen sich mit der Frage, wie der prähistorische Bergbau die Umgebung beeinflusste. In Welcher Beziehung standen bedeutende Siedlungen wie Traunkirchen zu Hallstatt? Auf welchen Wegen gelangten Werkzeuge und Lebensmittel in das Hochtal?

Antworten auf diese Fragen gibt Freitag, ab 19 Uhr Kerstin Kowarik, Archäologin des Naturhistorischen Museums Wien, beim „Fest der Archäologie“ im Klostersaal Traunkirchen. Neben ihrem Vortrag erwartet die Besucher ein gemütlicher Abend mit Livemusik sowie Wein und Brötchen.

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 09. November 2017 - 01:09 Uhr
Mehr Salzkammergut

Neuer Katastrophenschutzplan steht

GMUNDEN. So sah im Frühling vor zehn Jahren das Gebiet im unteren Gschliefgraben am Traunsee-Ostufer aus.

Gegen Gehässigkeit in Facebook & Co.

VÖCKLABRUCK. Vöcklabrucker BRG-Schüler überzeugten Jury mit ihren Ideen der "Netiquette".

Kaddour: Lehrlingen wird Sprachrohr genommen

LENZING. Mit der Senkung des aktiven Wahlalters bei Betriebsratswahlen von 18 auf 16 Jahre plant die ...

Traunbrücke wird sechs Wochen lang erneut gesperrt

GMUNDEN. Aufgrund der Sperre der Traunbrücke in Gmunden von 25. Juni bis 6.

Ischler Schüler zeigen Kochkünste auf YouTube

BAD ISCHL. Die neuen "Jamie Olivers" der Tourismusschulen Bad Ischl zeigen mittlerweile auch auf dem ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!