Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 21. Oktober 2017, 06:40 Uhr

Reichenau im Mühlkreis: 10°C Ort wählen »
 
Samstag, 21. Oktober 2017, 06:40 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Salzkammergut

Wettstreit der Hoheiten auf der Skipiste

BAD AUSSEE / ALTAUSSEE. Mit einzigartigem Skirennen fiel Startschuss zur Kandidatinnensuche für das Narzissenfest.

Wettstreit der Hoheiten auf der Skipiste

Siegerehrung des 1. Hoheiten-Skirennens: Narzissenkönigin Theresa Rastl (2. v. r.) markierte schnellste Einzelzeit. Bild: (Sams)

Seine Premiere feierte das sportliche Hoheiten-Skirennen im Ausseerland, wo vom 25. bis 28. Mai wieder das Narzissenfest gefeiert wird. "Hoheiten aus ganz Österreich und regionale Persönlichkeiten aus dem Team des Narzissenfestvereins stellten ihr Können im Skifahren und Stahelschießen unter Beweis", so Ernst Kammerer, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Ausseerland-Salzkammergut. "Dieser sportliche Hoheiten-Wettbewerb findet nun jedes Jahr alternierend in den Skigebieten Tauplitz und Loser statt."

Gestartet wurde der Wettbewerb auf der Tauplitz. Trotz widrigen Wetters hatten zwölf Hoheiten, darunter die Tulpenprinzessinnen Anna Buchgraber und Anna List aus der Oststeiermark, der Weinviertler Marillenkönig Dominik Schreiber, Narzissenkönigin Theresa Rastl aus Grundlsee, Narzissenprinzessin Katharina Zopf aus Bad Goisern sowie Weinprinzessin Iris-Maria Wolff aus Wien viel Spaß. Als Partner wurde den Hoheiten ein Mitglied des Narzissenfestvereins zugelost. Im Team kämpften die Teilnehmer um jede Hundertstelsekunde. Das Skirennen entschied Anna Buchgraber vor Dominik Schreiber und Anna List für sich. Theresa Rastl war Tagesschnellste. Durch den Sturz ihres Partners reichte ihre Leistung aber für keinen Stockerlplatz. Beim gemütlichen Teil auf der Schöni-Alm wurde die Zielsicherheit der Hoheiten auf die Probe gestellt. Hier setzte sich die Weinprinzessin aus Wien durch.

Der sportliche Hoheiten-Wettkampf war gleichzeitig der Startschuss für die Kandidatinnensuche zum Narzissenfest 2017. Junge Damen zwischen 18 und 30 Jahre können sich für das Casting bewerben. Die Narzissenfest-Hoheiten werden am 20. Mai gekürt und repräsentieren ein Jahr lang das Ausseerland-Salzkammergut. Infos über Bewerbung, Casting, Wahl und das Narzissenfest unter www.narzissenfest.at 

Kommentare anzeigen »
Artikel (gs) 24. März 2017 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Vize-Weltmeister im Grillen kommt aus Reindlmühl

REINDLMÜHL. Hervorragend abgeschnitten hat das oberösterreichische Grillteam "Austrian Barbecue Culture" ...

Starke Bilanz: Zehn Jahre Leader-Region Traunstein

VORCHDORF. Mit EU-Hilfe wurden im nördlichen Bezirk Gmunden 80 Projekte verwirklicht, die der Region ...

Vier Winzer bauen in Regau Wein an

REGAU. Altbürgermeister Fritz Feichtinger hat vor zehn Jahren einen Pilot-Weingarten angelegt.

Tour der Maurerbockfreunde lockte 470 Oldtimer-Fans an den Attersee

ATTERSEE. 60 Puch-Motorräder und 400 Mopeds spulten 50 Kilometer rund um den Attersee herunter.

Die Ausseer kümmern sich um ihre Narzissenwiesen

BAD AUSSEE: Ein Managementplan für ökologisch wertvolle Wiesen soll dazu beitragen, dass Narzissenwiesen ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!