Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 21. November 2017, 12:40 Uhr

Linz: 7°C Ort wählen »
 
Dienstag, 21. November 2017, 12:40 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Salzkammergut

VP boxt umstrittene Umwidmung für Asamer im Gemeinderat durch

GMUNDEN. Hans Asamer will aus dem Bauernhof Lebenberg am Fuß des Grünbergs eine Wohnanlage machen. Die dazu notwendige Grundstücksumwidmung ist politisch heftig umstritten.

Bild: ebra

16 Wohnungen will Hans Asamer im Bauernhof Lebenberg und dessen Nebengebäude errichten und verkaufen. Die VP-Fraktion im Gmundner Gemeinderat hat zu diesem Zweck das Grundstück am Montag umgewidmet.

Allerdings gegen die Stimmen von SP, FP, Grünen und der Stadtliste. Diese kritisieren das Projekt und bezeichnen es als raumplanerische Sünde. „Es ist Wahnsinn, mitten im Grünland eine Wohnanlage zu errichten“, sagt SP-Fraktionsobmann Helmut Hochegger. FP-Obmann Gerald Grampelhuber vermutet, dass Asamer am Fuß des Grünbergs Zweitwohnungen errichten wird, und Otto Kienesberger von den Grünen warf der VP vor, Protektionismus für Asamer zu betreiben.

Die VP setzte sich mit ihrer knappen absoluten Mehrheit durch. Allerdings nur, weil sich VP-Stadtrat Wolfgang Ortner entschuldigen ließ und ersetzt wurde. Als Asamer-Dienstnehmer hätte sich Ortner für befangen erklären müssen, die Umwidmung hätte dann keine Mehrheit gefunden.

VP-Bürgermeister Heinz Köppl war gestern für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

Kommentare anzeigen »
Artikel Von Edmund Brandner 24. März 2010 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Brückenschlag zwischen zwei Laudachtal-Gemeinden

VORCHDORF. Für rund 400.000 Euro erneuerten Vorchdorf und Bad Wimsbach - Neydharting eine Brücke über den ...

Krapf: "Der Wunsch nach einem Hallenbad ist unerfüllbar"

GMUNDEN. Krapf versteht Wünsche des Tourismus, relativiert aber: "Man kann nicht alles haben."

"Ich bin froh, diese Chance bekommen zu haben"

VÖCKLABRUCK/WELS. Der Vöcklabrucker Thomas Vogel (37) ist dank der Volkshilfe seit 17 Jahren Mitarbeiter ...

Spenden erbeten, um Katzen gesund zu machen

FRANKENBURG. Österreichischer Tierschutzverein will noch acht Frankenburger Streunerkatzen behandeln lassen.

32 Wohnungen vermittelt

VÖCKLABRUCK. Seit gut einem halben Jahr ist die Wohnungsagentur Vöckla-Ager, ein Projekt des Vereins ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!