Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 30. September 2016, 20:38 Uhr

Linz: 18°C Ort wählen »
 
Freitag, 30. September 2016, 20:38 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Salzkammergut

Touristiker wittern enormes Potential der E-Bikes

BAD GOISERN. Die Anzahl der Leihräder für Urlauber wird im inneren Salzkammergut heuer verdoppelt.

E-Bikes erobern jetzt auch die Berge Touristiker wittern enormes Potential

Immer mehr jüngere Bergradler entdecken die Vorteile elektrisch betriebener Mountainbikes – manchmal profitieren auch Beziehungen davon. Bild: OÖ. Tourismus

Das innere Salzkammergut hat sich in den vergangenen Jahren einen internationalen Ruf als Mountainbike-Hochburg erarbeitet. Das knapp 1500 Kilometer lange Wegnetz lockt Bergradler aus ganz Europa an.

Jetzt zeichnet sich mit E-Mountainbikes ein neuer Trend ab – und das Salzkammergut mischt wieder ganz vorne mit. "60 Prozent der Räder, die wir verkaufen, sind mittlerweile E-Bikes", sagt der Bad Ischler Mountainbikehändler Helmut Simonlehner (44), der Bikeshops in Bad Ischl und Bad Goisern betreibt und seit zwölf Jahren das erfolgreiche Mountainbike-Kompetenzzentrum Salzkammergut leitet.

Anfangs seien es vor allem Senioren gewesen, die den Elektroantrieb für sich nutzten. "Ältere Menschen haben oft Gelenksprobleme", so Simonlehner. "Zu Fuß wären die Berge für sie zu beschwerlich. E-Mountainbikes sind da perfekt." Sein ältester Kunde sei ein 86-Jähriger gewesen.

Auch junge Biker steigen um

"Seit ein, zwei Jahren breitet sich die neue Technik aber in allen Schichten aus", so Simonlehner. "Manche kommen aus dem Motorradsport. Andere haben aus beruflichen Gründen kaum Zeit zum Trainieren, wollen aber trotzdem Touren mit 2000 Höhenmetern genießen können."

Vor allem bei Urlaubern im Salzkammergut sind akkubetriebene Mountainbikes beliebt. Und die Nachfrage steigt extrem. Simonlehner versorgt Hoteliers rund um den Hallstättersee mit Leihrädern. "An den Wochenenden waren wir im Vorjahr meistens restlos ausgebucht", sagt er. " Wir werden unseren Bestand deshalb heuer verdoppeln."

Aus Sicht von Christopher Unterberger vom Tourismusverband "Dachstein – Salzkammergut" sind die Voraussetzungen für E-Mountainbikes im inneren Salzkammergut perfekt. "Es gibt wenig Singletrails und fast nur Forststraßen", sagt Unterberger. "Das ist ideal für die etwas schwereren Elektroräder."

Auch Sportveranstalter setzen ab heuer auf E-Mountainbikes. Bei der Salzkammergut-Trophy wird es erstmals eine eigene Wertung für die motorisierten Bikes geben. Außerdem können Besucher am Trophy-Wochenende mehr als 100 E-Mountainbike-Modelle testen. Der eine oder andere wird vermutlich auf den Geschmack kommen.

Kommentare anzeigen »
Artikel Edmund Brandner 15. Februar 2016 - 01:24 Uhr
Weitere Themen

Stadt-Regio-Tram nimmt letzte Hürde

GMUNDEN. Endlich Gewissheit: Verwaltungsgericht wies den Einspruch gegen die Bewilligung zurück.

Reindl: "Mein Antrieb war immer, etwas für Tiefgraben weiterzubringen"

TIEFGRABEN. Altbürgermeister wurde für seine Verdienste mit der Ehrenbürgerwürde geehrt.

"Trainerfriedhof OÖLiga" – Nur im Salzkammergut sind alle zufrieden

GMUNDEN. Vor der heutigen achten Runde gab es bereits fünf Betreuerwechsel.

Baustelle macht viele Taxifahrten teurer: Stadtgemeinde hilft mit Zuschüssen

GMUNDEN. Die Sperre der Gmundner Traunbrücke zwingt Taxifahrer zu langen Umwegen.

Vier Musiker präsentieren sich am Dirigentenpult

SEEWALCHEN. Als Abschluss ihrer Kapellmeister-Ausbildung präsentieren sich morgen um 20 Uhr im Kultursaal ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!