Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 21. November 2017, 10:53 Uhr

Linz: 6°C Ort wählen »
 
Dienstag, 21. November 2017, 10:53 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Salzkammergut

Staunen bei Touristen: "Oh, it’s the Christmas tree"

MONDSEE. Christbaum-Trupp hat Fichte von St. Lorenz zur Basilika Mondsee gebracht und mit Kran aufgestellt.

Staunen bei Touristen: "Oh, it’s the Christmas tree"

Christbaum steht Bild: OÖN/Weinhäupl

Im Advent ist er die Krönung des Marktplatzes – der große Christbaum vor der Basilika. Wie viel Arbeit dahintersteckt, damit der mindestens zwölf Meter hohe Baum steht, erzählt der Christbaum-Verantwortliche Anton Stabauer. Seit drei Jahren sorgt er dafür, dass Mondsee pünktlich einen Christbaum bekommt.

Im Frühjahr hält der Gemeindebedienstete der Marktgemeinde Ausschau nach einem geeigneten Baum. Egal ob Tanne oder Fichte, wichtig ist, dass er nicht zu weit von der Straße entfernt steht, damit der Transport nicht zu umständlich wird.

Für den heurigen Baum-Spender, die Familie Szarzinsky aus St. Lorenz, war die Entscheidung schnell klar: Der Baum darf weg. "Es ist schön zu wissen, dass er im Advent noch einmal vielen eine Freude macht", sagt Johann Szarzinsky.

Kurz nach Allerheiligen rückt der Christbaum-Trupp an: Fünf Gemeindearbeiter und ein Sattelanhänger mit Kran und dessen Chauffeur stehen bereit – bei jeder Witterung, denn die Zeit zur Eröffnung des Adventmarkts am 24. November läuft. Für den Transport des Baumes werden Straßen gesperrt und Kreuzungen gesichert. Schon da erfreut der mächtige Baum zum ersten Mal Passanten. Vor allem Touristen sind begeistert und zücken ihre Smartphones: "Oh, it’s the Christmas tree." Mittels Kran wird der Baum vor der Basilika aufgestellt. Dort bleibt er dann bis nach dem Feiertag der Heiligen Drei Könige.

Kommentare anzeigen »
Artikel 15. November 2017 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Krapf: "Der Wunsch nach einem Hallenbad ist unerfüllbar"

GMUNDEN. Krapf versteht Wünsche des Tourismus, relativiert aber: "Man kann nicht alles haben."

"Ich bin froh, diese Chance bekommen zu haben"

VÖCKLABRUCK/WELS. Der Vöcklabrucker Thomas Vogel (37) ist dank der Volkshilfe seit 17 Jahren Mitarbeiter ...

Spenden erbeten, um Katzen gesund zu machen

FRANKENBURG. Österreichischer Tierschutzverein will noch acht Frankenburger Streunerkatzen behandeln lassen.

32 Wohnungen vermittelt

VÖCKLABRUCK. Seit gut einem halben Jahr ist die Wohnungsagentur Vöckla-Ager, ein Projekt des Vereins ...

Strom tanken, Bäume pflanzen: CO2-neutraler Urlaub im Almtal

VORCHDORF. Als erste Tourismusregion in Österreich will das Almtal gezielt auf Klimaschutz setzen.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!