Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 23. Mai 2018, 07:17 Uhr

Linz: 13°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 23. Mai 2018, 07:17 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Salzkammergut

Schwer verletzt: Autolenker durchstieß auf A1 Lärmschutzwand

Auf der A1 Richtung Salzburg kam es am Samstagabend zu einem schweren Verkehrsunfall.

Ein großer Teil der Lärmschutzwand wurde weggerissen. Bild: FF St. Georgen

Ein 77-Jähriger aus Mondsee fuhr mit seinem Pkw mit ca. 120 km/h bis 130 km/h auf der A1 Richtung Salzburg. Dabei geriet er zuerst rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen die Leitschiene, und schleuderte dann quer nach links über die Fahrbahn.

Anschließend schlitterte der Pkw die steil ansteigende Böschung hinauf, durchstieß die dort angebrachte Lärmschutzwand und fiel wieder zurück auf die Fahrbahn. Der Lenker wurde dabei im total zerstörten Pkw eingeklemmt.

Die Feuerwehren Oberwang, Innerschwand und St. Georgen, sowie die Rettung St. Georgen bargen den Mann mittels Säbelsäge und Hydraulischem Rettungsgerät. Der schwer verletzte Lenker wurde ins LKH Vöcklabruck gebracht.

Durch die herumfliegenden großen Teile der Lärmschutzwand wurden auf der Richtungsfahrbahn Wien drei weitere Fahrzeuge zum Teil schwer beschädigt.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at 03. Februar 2018 - 21:28 Uhr
Mehr Salzkammergut

"Und Action!" Beim Videodreh in der BH durfte sich nur die Kamera rühren

VÖCKLABRUCK. ORG-Klasse drehte zum 150-Jahr-Jubiläum der Bezirkshauptmannschaft einen Film.

Nach Abstieg in die 3. Liga: Wie geht es mit UBC weiter?

VORCHDORF. Badminton-Verein nach verlorener Relegation am Wundenlecken.

Almtaler Kinder kochen mit Zutaten ihrer Heimat

SCHARNSTEIN. Der Verein „Schmecktakuläres Almtal“ möchte Menschen dafür gewinnen, heimische ...

Lokalmatadore beherrschten die Welle am besten

VORCHDORF. An der Bad Ischler Traun fand am Pfingstsonntag die vierte Auflage des größten ...

Sozialzentrum antwortet: Brücke nicht gescheitert

VÖCKLABRUCK. Der Verein Sozialzentrum betrachte das Projekt "Brücke" nicht als gescheitert, reagiert Hans ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!