Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 17. Oktober 2017, 09:37 Uhr

Linz: 9°C Ort wählen »
 
Dienstag, 17. Oktober 2017, 09:37 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Salzkammergut

Neues Buch über Reformation in der Attergau-Region

ST. GEORGEN I. A. Helmut Pachler präsentiert sein Buch am Mittwoch mit einem Vortrag in der Landesmusikschule.

Neues Buch über Reformation in der Attergau-Region

Ablassbrief von 1345 Bild: privat

Der Verein "AtterWiki" hat in Zusammenarbeit mit dem Heimatverein Attergau das Buch "Reformation, Gegenreformation und kirchliche Erneuerung im Land ob der Enns und im Attergau" herausgebracht. Autor ist Prof. Helmut Pachler. Das Buch wird morgen mit einem Vortrag von Pachler um 19 Uhr im Nikolaus-Harnoncourt-Saal der Landesmusikschule St. Georgen vorgestellt.

Das Buch geht neben St. Georgen auf die Ereignisse in den weiteren Pfarren der khevenhüllerischen Herrschaften Frankenburg, Kammer und Kogl ein. Die Herrschaftsfamilie war selbst gespalten: Während seine Brüder protestantisch blieben, wurde Franz Christoph Khevenhüller wieder katholisch und betrieb die Gegenreformation.

Das neue Buch beleuchtet im Detail die Ereignisse in den einzelnen Pfarren der Region. Darüber hinaus beinhaltet es große Teile der Pfarrchronik von St. Georgen. Es ist dank einer Leaderförderung gegen eine freiwillige Spende erhältlich.

Im Pfarrmuseum und im Haus der Kultur in St. Georgen wird es auch Sonderausstellungen geben, die auf diese Zeit Bezug nehmen. Am Tag des Denkmals, am Sonntag, 24. September, werden von 9 bis 13 Uhr Sonderführungen angeboten.

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 19. September 2017 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Rote Enklaven am Dachstein, Blaues Wunder in Redleiten

GMUNDEN / VÖCKLABRUCK. Ortsergebnisse: Jeder zweite Hallstätter wählte die SPÖ; die FPÖ kam in der ...

Die meisten Asylwerber wünschen sich noch mehr Kontakt mit Einheimischen

TIMELKAM. "Begegnung in Timelkam" kümmert seit seit Sommer 2015 um die Flüchtlinge.

"Wir haben uns auseinandergelebt" - Tourismusdirektor Robert Herzog geht

BAD ISCHL. Kündigung: Die Tourismusfunktionäre wünschen sich trotz erfolgreicher Zahlen neue Visionen und ...

Polizei stellte Volksschule Arbeit und Ausrüstung vor

FRANKENBURG. Kinder lernten, wie sie sich selbst schützen können.

Eltern beschweren sich wegen "überfüllter" Schulbusse

GMUNDEN. Weil ihre Kinder bei 80 km/h im Mittelgang der Busse stehen müssen, haben Eltern ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!