Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 25. Mai 2017, 20:15 Uhr

Linz: 18°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 25. Mai 2017, 20:15 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Salzkammergut

Land fixiert Neubau der Konrad Lorenz Forschungsstelle

GRÜNAU. Mit 1,1 Millionen Euro fördert das Land Oberösterreich den geplanten Neubau der Konrad Lorenz Forschungsstelle in Grünau im Almtal.

Bild: Konrad Lorenz Forschungsstelle

800.000 Euro wird das Wissenschaftsressort zur Verfügung stellen, 300.000 kommen vom Tourismusressort. Mit den Baumaßnahmen wird im Frühjahr 2017 begonnen, die Fertigstellung des neuen Gebäudes, das mit einer Fläche von 700 Quadratmetern mehr als doppelt so groß sein wird wie das bisherige, ist für Frühjahr 2018 geplant.

Kurt Kotrschal, der Leiter der Konrad Lorenz Forschungsstelle, geht kommendes Jahr in Pension, für ihn ist die gestern verkündete Unterstützung des Landes das schönste Abschiedsgeschenk. Insgesamt kostet der Neubau, den die Universität Wien für 20 Jahre anmieten wird, 1,7 Millionen Euro.

Die restlichen 600.000 Euro werden vom Betreiberverein des Wildparks Grünau bereitgestellt. In der Region erhofft man sich vom neuen Forschungszentrum, das intensiv mit dem Wildpark zusammenarbeiten wird, auch wichtige Impulse für den Tourismus.

Kommentare anzeigen »
Artikel kri 16. Dezember 2016 - 14:20 Uhr
Weitere Themen

Auto machte sich auf Parkplatz selbstständig - zwei Buben verletzt

MONDSEE. In Mondsee machte sich am Mittwoch ein geparktes Auto selbstständig und rollte eine fünf Meter ...

"Aktion scharf" im Kampf gegen illegales Glücksspiel

VÖCKLABRUCK. An drei Standorten im Bezirk Vöcklabruck wurden kürzlich 18 Automaten beschlagnahmt.

TV-Köchin kocht nur mit regionalen und saisonalen Zutaten

SCHLATT. Elfriede Schachinger verrät in ihrem Kochbuch "Wås koch i heut" 130 Rezepte.

Schafberglauf-Triple für Andrea Mayr

ST. WOLFGANG. Die Weltmeisterin aus Gmunden läuft und läuft und läuft – und das von Sieg zu Sieg zu Sieg.

Frein-Renovierung geht nur mit Landesausstellung

FRANKENBURG. Frankenburger Ortsentwicklungsverein wiederholt sein Bekenntnis zur Schau im Schloss Frein.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!