Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 17. Jänner 2018, 14:03 Uhr

Linz: 2°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 17. Jänner 2018, 14:03 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Salzkammergut

Im Zug bestohlen und von Verdächtigen geschlagen

ATTNANG-PUCHHEIM. Zuerst soll ein 42-jähriger Reisender aus der Schweiz in seinem Schlafwagenabteil bestohlen worden sein und dann wurde er von ihm verdächtigten Jugendlichen geschlagen.

Symbolbild Bild: (Weihbold)

Der 42-jährige Schweizer gab gegenüber der Polizei an, dass er in der Nacht auf Freitag im Schlafwagenabteil des Reisezuges bestohlen worden sei, während er geschlafen habe. Als er gegen fünf Uhr früh den Diebstahl bemerkte, machte er sich im Zug auf die Suche nach dem oder die Täter. Er geriet mit einer Gruppe Jugendlicher in Streit, weil er sie offensichtlich verdächtigte, wonach er von einem oder mehrere unbekannten jugendlichen Tätern geschlagen wurde. Er erlitt eine Platzwunde oberhalb des Auges.

Die Gruppe Jugendlicher sei nach Angaben des Zugpersonals in Attnang-Puchheim ausgestiegen. Eine örtliche Fahndung nach den Verdächtigen verlief ergebnislos.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at 13. Oktober 2017 - 09:53 Uhr
Mehr Salzkammergut

Auch Vöcklabrucker Rettungsautos werden von Gmunden aus dirigiert

GMUNDEN. Vom Traunsee aus werden ab Februar 54 Rot-Kreuz-Rettungsautos in zwei Bezirken geleitet.

Pkw-Lenker übersah Kreuzung: Dramatischer Unfall mit Stromausfall

LAAKIRCHEN. Einen Stromausfall haben zwei Pkw-Fahrer am Dienstagnachmittag durch einen Zusammenstoß ...

Opferstockdieb von Polizei auf frischer Tat ertappt

GMUNDEN. Steirische Polizisten haben am Montag einen 57-jährigen Slowaken festgenommen, der in fast ganz ...

"Wir haben keine Erklärung dafür…"

GMUNDEN. Bei den Gmundner Basket Swans ist nach drei Niederlagen in Folge Ratlosigkeit angesagt.

Die famose Goiserer Heimatbühne hat die Lacher wieder einmal auf ihrer Seite

BAD GOISERN. Die Goiserer Bühnenlaientruppe kredenzt in diesem Winter die turbulente britische ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!