Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 22. Juni 2018, 05:46 Uhr

Linz: 16°C Ort wählen »
 
Freitag, 22. Juni 2018, 05:46 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Salzkammergut

Hubschrauber-Dorado Flachberg: HeliDays 2010 waren großer Erfolg

GMUNDEN. Die Wiesen vor dem Gasthaus Franzl im Holz bei Gmunden wurden auch heuer wieder zum Landeplatz für 17 Hubschrauber aus drei Ländern umfunktioniert: Die HeliDays am Wochenende zogen viele Interessierte an.

Hubschrauber-Dorado Flachberg: HeliDays 2010 waren großer Erfolg

Air-Challenge-Weltmeister Hannes Arch (Mitte) mit den HeliDays-Organisatoren Daniel Ebner und Wolf-Dietrich Tesar Bild: salzi.at

Initiator und Co-Organisator der ungewöhnlichen Veranstaltung ist der Gmundner Daniel Ebner, selbst leidenschaftlicher Hubschrauberpilot. „Ziel dieses Events war es, die Hubschrauberszene an einem Ort zu versammeln und die Möglichkeit zu bieten, in lockerer Atmosphäre über spezifische Themen der Luftfahrt zu diskutieren, Erfahrungen auszutauschen und die Kommunikation zwischen den einzelnen Sparten zu verbessern“, sagt Ebner, der vom Heliteam Austria des Österreichischen Aeroclubs mit dem pensionierten Oberst Wolf-Dietrich Tesar an der Spitze unterstützt wurde und bei dem der Gmundner Pilot Mitglied ist.

„Dass diese Idee auf fruchtbaren Boden fällt, sieht man am positiven Echo der Piloten, die unserer Einladung folgten, und an der Tatsache, dass 17 Maschinen eintrafen“, so Ebner. „Eine Hughes 500 kam sogar in einem dreistündigen Nonstop-Flug aus Zürich. Weitere Gäste kamen aus Deutschland und sieben Hubschrauber aus allen Ecken Österreichs.“ Darunter auch der Notarzthubschrauber der Firma Flymed.

Besonderen Anklang fand der vor den Augen zahlreicher Besucher durchgeführte Wettbewerb. Fünf ausgewählte Personen konnten dabei auf dem Co-Pilotensitz Platz nehmen und die Wettbewerbsaufgaben im Zusammenspiel mit dem Piloten ausführen. Sieger wurde Klaus Pilz aus Gmunden, der aus den Händen des VIP-Gastes Hannes Arch, Weltmeister 2008 und Vizeweltmeister 2009 des Red Bull Air Race, den ersten Preis überreicht bekam.

Ebners Dankesliste ist lang, darauf finden sich unter anderem auch die unmittelbaren akustischen Anwohner: „Besonders bedanken möchten wir uns bei der Bevölkerung des Flachberges, die dieser Veranstaltung keine Steine in den Weg gelegt hat.“ An der Vorbereitung der HeliDays 2011 wird aufgrund des großen Erfolges bereits gearbeitet.

Kommentare anzeigen »
Artikel 18. August 2010 - 00:04 Uhr
Mehr Salzkammergut

"Unsere Lehrerin ist eine Narzissenprinzessin!"

VORCHDORF. Die 21 Kinder der 2c-Klasse der Volksschule Vorchdorf sind stolz darauf, mit Tina Zinhobl eine ...

"Pro Fuzo" macht sich auf die Suche nach einer Vision für die Innenstadt

VÖCKLABRUCK. Stadtrat Hindinger: Verkehrsregelung allein wird Vöcklabrucker Innenstadt nicht retten.

Der Mann, der zu Fuß rund um den Traunsee flog

GMUNDEN. Benedikt Rabberger aus Pinsdorf bringt zur Jubiläumsauflage des Traunsee-Bergmarathons Buch heraus.

Schloss Weyer präsentiert im Sommer Meisterwerke europäischer Tafelkultur

GMUNDEN. Am Traunsee ist eine der größten Porzellansammlungen Europas zu bestaunen.

Luxuriöse Urlaubssuite auf 2063 Metern Seehöhe eröffnet

OBERTRAUN. Monika und Clemens Unterdechler bauten ihre Lodge auf dem Krippenstein um.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!