Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 19. August 2017, 11:24 Uhr

Linz: 17°C Ort wählen »
 
Samstag, 19. August 2017, 11:24 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Salzkammergut

FP-Initiativen für Verkehrspolitik in Schörfling

SCHÖRFLING. Bewegung in die Schörflinger Verkehrspolitik will die FPÖ bringen, die dazu mehrere Vorschläge vorlegt.

FP-Initiativen für Verkehrspolitik in Schörfling

Gefährliche Billa-Kreuzung Bild: FPÖ

Die aufgelassene Trasse der Kammerer Bahn biete sich als Parkstraße an, was wesentlich sinnvoller wäre, als dort nur einen Geh- und Radweg zu etablieren. Nach den Wünschen der FP soll der Radweg von Lenzing entlang dem See bis zum Schönauer Bad weitergeführt werden. Die Parkplatzsituation in Kammer und die Verkehrsproblematik an der Billa-Kreuzung und der neuen Bahnhofausfahrt gehörten dringend verbessert. Schließlich sei ein vollwertiger Autobahnanschluss für die wirtschaftliche Entwicklung wichtig. Gerhard Kaniak: "Durch unsere Initiative finden nun ernsthafte Gespräche zwischen den Gemeinden statt, sodass ein gemeindeübergreifendes Verkehrskonzept erarbeitet werden kann." Ziel sei eine große Lösung mit einer zusätzlichen Ager-Querung.

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 08. August 2017 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Gott erhalte, Gott beschütze, unsern Kaiser, unser Land!

BAD ISCHL. Mit Inbrunst aber auch mit einem kleinen Augenzwinkern feiern die Bad Ischler heute den ...

Radweg Richtung Mitterweißenbach wird weitergebaut

BAD ISCHL. Eine gute Nachricht für Radwanderer: Der Radweg von Weißenbach am Attersee Richtung ...

Mondseerin ist Österreichs jüngste Müllermeisterin

MONDSEE. Die 19-Jährige Mondseerin, die auch das Konditorenhandwerk erlernt hat, setzt in der 600 Jahre ...

Sisi präsentierte sich und ihr Tattoo in der Kaiservilla

BAD ISCHL. Das Kaiserpaar aus Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett war gestern in Bad Ischl zu bewundern. 

Absatzplus beim Vöcklabrucker Geschenkgutschein

VÖCKLABRUCK. Im Vorjahr stieg der Absatz der Gutscheine, die in 120 Geschäften einlösbar sind, um 18 Prozent.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!