Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 16. Dezember 2017, 13:53 Uhr

Linz: 3°C Ort wählen »
 
Samstag, 16. Dezember 2017, 13:53 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Salzkammergut

Auszeichnung für die Hauptschule, die sich mit der Pfahlbauzeit beschäftigte

SEEWALCHEN. Projekt zog sich über das ganze Schuljahr und brachte den Schülerinnen und Schülern die UNESCO-Welterbe-Pfahlbauten fächerübergreifend näher

Auszeichnung für die Hauptschule, die sich mit der Pfahlbauzeit beschäftigte

Die Hauptschüler durften in die Unterwasserarchäologie schnuppern. Bild: privat

Für ihr Kulturkooperationsprojekt „Die Pfahlbauzeit im Seengebiet“ erhielt die Hauptschule Seewalchen vom Unterrichtsministerium eine Ehrenurkunde. Damit verbunden ist ein Förderpreis von 1500 Euro.

Dieses Bildungs- und Kulturprojekt wurde im Schuljahr 2012/13 auf Initiative von Gerald Egger und in Zusammenarbeit mit Direktion, Lehrkörper und dem Kuratorium Pfahlbau unter Helena Novak durchgeführt. Das Schulprojekt ist eine von vielen Aktivitäten, die in der UNESCO-Welterbegemeinde Seewalchen im Hinblick auf die – mittlerweile erfolgreiche – Bewerbung um eine Landesausstellung zum Thema Pfahlbauten geplant sind.

Ziel des Projektes war, den Schülern die Pfahlbauten näherzubringen. Dabei wurde das Thema „Prähistorische Pfahlbauten“ über das gesamte Schuljahr im Unterricht integriert und fächerübergreifend vermittelt. Kurz vor Schulschluss wurde im Strandbad die Arbeit von Unterwasserarchäologen vorgestellt. Dazu gab es für die Schülerinnen und Schüler ein geführtes Schnuppertauchen. Dabei wurden die physikalischen Gesetze, die Physiklehrer Peter Wechselauer erklärte, im Schwimmbecken überprüft. Als Projektabschluss wird im Herbst eine öffentliche Präsentation erfolgen und der „Zeitreise-Weg“ eröffnet. „Ein tolles Schulprojekt“, lobt Bürgermeister Johann Reiter, der der Schule zur Auszeichnung gratuliert.

Kommentare anzeigen »
Artikel 16. Juli 2013 - 00:04 Uhr
Mehr Salzkammergut

Drohung gegen Kösslmühl-Investoren: "Eure Sippe wird das nicht überleben"

GMUNDEN, ALTMÜNSTER. Anonymer Anrufer bedrohte Investoren-Familie, die Polizei konnte ihn aber ausforschen.

Schlösser-Advent geht ins große Finale

GMUNDEN. Das vierte Wochenende im See- und Landschloss Ort bietet erneut echte Handwerkskunst.

Hirz fordert volle Aufklärung in der Causa St. Lorenz

ST. LORENZ. Grüner Abgeordneter sieht Handlungsbedarf beim Land: Gemeindeaufsicht muss tätig werden.

Die Jörgers schickten Briefe, Geld und Lebensmittel an Martin Luther

ATZBACH. Herrschaften vom ehemaligen Schloss Köppach waren glühende Anhänger der neuen Lehre.

Einschleichdieb von Innerschwand ist ausgeforscht

INNERSCHWAND. 24-jähriger Innerschwander nutzte offene Türen, um in mehreren Wohnungen nach Beute zu suchen.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!