Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 27. September 2016, 03:54 Uhr

Linz: 11°C Ort wählen »
 
Dienstag, 27. September 2016, 03:54 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Salzkammergut

Altmünster trauert um SP-Vizebürgermeister

ALTMÜNSTER. Schock in der Traunseegemeinde: Vizebürgermeister Peter Reisenberger (60) ist bei einem Unfall in Norwegen ums Leben gekommen.

Peter Reisenberger Bild: Spitzbart

Reisenbeger wurde vor nicht einmal drei Monaten, am 27. Oktober 2015, vom Gemeinderat zum Vizebürgermeister der ersten sozialdemokratischen Bürgermeisterin Elisabeth Feichtinger gewählt. Der 60-jährige HNO-Arzt war "Quereinsteiger" im politischen Geschehen der Traunseegemeinde.

Die SPÖ Altmünster informierte auf Facebook über den tragischen Unfall. Helmut Berger, SP-Obmann von Altmünster zeigte sich betroffen: "Es fällt uns schwer, zu begreifen, dass wir seine fröhliche Art und seinen Optimismus in Zukunft nicht mehr erleben dürfen. Und neben dem persönlichen ist es auch ein riesengroßer politischer Verlust, den wir zu verkraften haben."

Reisenberger ist Freitag Nachmittag bei einem Unfall mit einem Snowmobil in Norwegen tödlich verunglückt. Der 60-jährige hatte bei einer geführten Ausfahrt in flachem Gelände aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über das Fahrzeug verloren. Beim Sturz prallte er gegen einen Baum und war sofort tot. Reanimationsversuche vor Ort blieben erfolglos. Derzeit wird die Überstellung in seinen Heimatort Altmünster organisiert, wo der Vater zweier Söhne im Rahmen einer Ehrenbeisetzung der Gemeinde begraben wird.   

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at 17. Januar 2016 - 11:17 Uhr
Weitere Themen

Von Stelzhamers "Suam" und Franzobels Schule

VÖCKLABRUCK. Schriftsteller zitiert in einem Interview Stelzhamers Schmähvers über Vöcklabruck.

Gärten und Lebensqualität: Bad Ischl ist Europameister

BAD ISCHL. Die Salzkammergut-Metropole ist Entente-Florale-Sieger 2016.

10 Fakten zu den "besten Bildern der Welt"

Jubiläumsshow auf Oberösterreich-Tournee: morgen in Gmunden. Im 25.

Republik würdigt Ausseer Heldentaten vom Mai 1945

ALTAUSSEE. Vor 71 Jahren retteten mutige Männer in Altaussee die Zerstörung von Kunstschätzen durch die Nazis.

Man durfte Hand an 6000 Jahre alte Objekte legen

WEYREGG. Am Tag der offenen Grabung in Weyregg bekamen die Besucher Einblick in Unterwasser-Ausgrabung
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!