Pendler

Menü
Facebook Twitter Google+ E-Mail

Urfahrmarktgelände Vorschläge der Radlobby OÖ

Die Radlobby OÖ spricht sich für marktgerechte Parkgebühren am Urfahrmarktgelände aus.

Von Gerhard Prieler, Radlobby OÖ, 26. Oktober 2016 - 17:17 Uhr
Weg mit dem Stau!
Zehntausende Oberösterreicher stehen täglich auf der Fahrt nach Linz im Stau. Die OÖNachrichten wollen Stimme für diese Menschen sein. Schicken Sie uns Ihre Bilder aus dem Stau und Ihre Meinung. Wo sehen Sie Änderungsbedarf? Haben Sie Lösungsansätze? Mailen Sie uns: pendler@nachrichten.at

Im Gegenzug sollen Kfz-PendlerInnen attraktive Umsteigemöglichkeiten auf das Rad und auf Öffentliche Verkehrsmittel angeboten werden.

Dazu bedarf es einer großzügigen Radgarage sowie versperrbarer Radboxen wie am Hbf., der Instandsetzung der seit rund 2 Jahren desolaten Radservicestation sowie die Einrichtung eines Radverleihsystems. Überlegt werden sollte, Dauerpendlern eine vergünstigte Möglichkeit anzubieten ein Rad auszuleihen.

Der Umstieg auf das Fahrrad wäre für viele PendlerInnen eine interessante Perspektive, da ein großer Teil von ihnen ihre Arbeitsplätze im Umkreis von maximal 3 km haben. Dass auf dieser Distanz das Fahrrad innerorts das schnellste Verkehrsmittel ist, wurde bei allen bisher durchgeführten Testfahrten der Radlobby OÖ eindrucksvoll bewiesen.

Zu überlegen ist auch eine finanzielle Förderung für die Benützung Öffentlicher Verkehrsmittel, die mit der Bezahlung der Parkgebühr verbunden ist, z. B. die Verwendung der Midi- anstatt der Maxi-Karte bzw. die Reduzierung der Jahreskarte auf den für Linzer vorgesehenen Preis bei Kauf einer Monatsparkkarte für das Urfahrmarktgelände.

Weiters spricht sich die Radlobby OÖ für eine Info- und Werbekampagne bei allen Linzer Firmen für das Jobticket aus, da, wie Mag. Gerhard Prieler von der Radlobby OÖ, betont, dieses kostengünstige und umweltfreundliche Angebot noch zu wenig bekannt ist. Bei stärkerer Inanspruchnahme des Jobtickets in Verbindung mit den anderen skizzierten Maßnahmen könnte eine maßgebliche Reduzierung des motorisierten Pendlerverkehrs innerhalb von Linz erreicht werden.

Kommentare

Zu diesem Artikel sind noch keine Beiträge vorhanden.
Was sagen Sie zum Thema? Jetzt kommentieren

Haben Sie bereits einen Benutzernamen? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
 
/
 

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 8 + 2? 
Bitte Javascript aktivieren!