Pendler

Menü
Facebook Twitter Google+ E-Mail

Pendler seit eineinhalb Jahren

Mario Wonka kommt sich in Verkehrsraum Linz als Mensch zweiter Klasse vor.

Von Mario Wonka, 14. März 2017 - 16:23 Uhr
Weg mit dem Stau!
Zehntausende Oberösterreicher stehen täglich auf der Fahrt nach Linz im Stau. Die OÖNachrichten wollen Stimme für diese Menschen sein. Schicken Sie uns Ihre Bilder aus dem Stau und Ihre Meinung. Wo sehen Sie Änderungsbedarf? Haben Sie Lösungsansätze? Mailen Sie uns: pendler@nachrichten.at

Ich habe 40 Jahre am Linzer Froschberg verbracht, aber durch die stetige Erhöhung der Miete, war es sogar für mich als knapp 50 jähriger sinnvoll, sich ein Eigenheim in der Nähe von Freistadt zu suchen. Seit eineinhalb Jahren bin ich nun Pendler und kann nun das Versagen der OÖ Verkehrspolitik mitverfolgen. Man kommt sich im Linzer Verkehrsraum als Mensch zweiter Klasse vor. Dazu kommt noch meine Angst, dass ich mit meinem alten Dieselfahrzeug bald nicht mehr nach Linz pendeln kann und von der Stadt Linz keine Alternativen (Pendlerparkplätze) zur Verfügung gestellt werden.

Mit freundlichen Grüßen. 

»zurück zu Pendler«

Kommentare

Zu diesem Artikel sind noch keine Beiträge vorhanden.
Was sagen Sie zum Thema? Jetzt kommentieren

Haben Sie bereits einen Benutzernamen? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 3 + 2? 
Bitte Javascript aktivieren!