Paare

Menü
Facebook Twitter Google+ E-Mail
Obama

US-Präsident Barack Obama und die First Lady Michelle Obama   Bild: Reuters

Paare mit Macht

Auch wenn lediglich eine Paarhälfte ein politisches Amt bekleidet, der Partner an der Seite eines Politikers ist häufig nicht minder bekannt bzw. einflussreich.

15. Oktober 2016 - 00:07 Uhr

Barack und Michelle Obama: Der 44. US-Präsident und seine First Lady sind seit 24 Jahren verheiratet und ein eingespieltes Team, auch auf dem politischen Parkett. Die Juristin und Harvard-Absolventin bezieht politisch Stellung und ist gleichzeitig volksnah.

 

Heinz und Margit Fischer: Stets an seiner Seite und dennoch dezent im Hintergrund – so könnte man die Rolle von Margit Fischer in den zwölf Amtsjahren ihre Mannes als österreichischen Bundespräsidenten bezeichnen.  ie sei keine First Lady, sagte die gebürtige Schwedin einmal. Das Paar ist seit 48 Jahren verheiratet.

 

Hillary und Bill Clinton:Ein durch und durchpolitisches Paar sind die Clintons. Nach seinen acht Jahren als US-Präsident könnte Hillary Diane Rodham Clinton von der einstigen First Lady nun selber zur mächtigsten Frau der  Welt aufsteigen. Das Paar ist seit 41 Jahren verheiratet und erwies sich stets als krisenfest.

Nelson und Winnie Mandela: Der Friedensnobelpreisträger und verstorbene Präsident Südafrikas war dreimal verheiratet. Seine Ehefrauen waren allesamt politisch aktiv. Am bekanntesten und umstrittensten (Korruptionsvorwürfe, verurteilt wegen vielfachen Betrugs und Diebstahls) Gattin Winnie, mit der Mandela 38 Jahre verheiratet war.

Michail und Raissa Gorbatschow: Eine Liebe, die den Tode überdauert. Michael Gorbatschow, letzter Generalsekretär der Sowjetunion, macht sich heute noch Vorwürfe, seine Frau nicht besser vor den Belastungen der Umsturzära geschützt zu haben. Die Soziologin litt schon vor dem gescheiterten Militärputsch 1991 an Leukämie. Sie starb 67-jährig 1999 in einer deutschen Klinik.

John F. und Jackie Kennedy: „Zwillingseisberge“ nannte die Biografin von Jackie das Paar, das drei Jahre ihrer zehnjährigen Ehe im Weißen Haus verbrachte und in der Öffentlichkeit kaum eine Geste der Intimität zeigte, es dennoch verstand, das perfekte Familienglück zu inszenieren. Die Ehe galt nicht unbedingt als glücklich. Er, ein notorischer Schürzenjäger, sie, eine Stilikone, die selbst Staatsmänner wie Churchill und Chruschtschow verzauberte.

Erich und Margot Honecker: Margot Feist begann mit dem verheirateten Erich Honecker eine Affäre, die auf Druck der Partei legitimiert wurde, da sie nicht dem Bild des sozialistischen Menschen entsprach. Viel Glück war
der Ministerin für Volksbildung nicht beschieden. Sie flüchtete mit Erich zum Ende der DDR nach Moskau, dann nach Chile. Dort starb er 1994, sie heuer im Frühjahr.

Margaret und Denis Thatcher: Sir Denis Thatcher nannte seine Frau Margaret Thatcher „The Boss“. Seine Rolle als Ehemann der britischen Premierministerin legte er sehr zurückhaltend an. Er unterstützte sie, wo er konnte. Sir Denis starb 2003, die „Eiserne Lady“ 2013.

 

 

 

 

 

 

»zurück zu Paare«

Kommentare

Zu diesem Artikel sind noch keine Beiträge vorhanden.
Was sagen Sie zum Thema? Jetzt kommentieren

Haben Sie bereits einen Benutzernamen? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 24 - 4? 
Bitte Javascript aktivieren!