Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 16. Dezember 2017, 08:24 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Samstag, 16. Dezember 2017, 08:24 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Narzissenfest

Bikerin aus Bad Goisern ist neue Narzissenprinzessin

BAD AUSSEE. Die königliche Blumenkrone trägt Theresa Rastl aus Grundlsee.

Bikerin aus Bad Goisern ist neue Narzissenprinzessin

Frischgebackene Hoheiten: Katharina Zopf aus Bad Goisern, Theresa Rastl, Anna Maria Winter Bild: Martin Baumgartner

Blumen, so weit das Auge reicht, wird es von 26. bis 29. Mai beim 57. Narzissenfest im steirischen Bad Aussee geben, das die OÖNachrichten als Medienpartner unterstützen.

Traditionell vor dem größten Blumenfest Österreichs fand am Samstag die Kür der drei Hoheiten statt. Zehn Damen zwischen 18 und 30 Jahren standen beim Finale im Kur- und Congresshaus Bad Aussee auf der Bühne. Mit Charme, Schlagfertigkeit, Ausstrahlung und Talent mussten sie das Publikum überzeugen.

Am Thron durfte am Ende Theresa Rastl aus Grundlsee (Steiermark) Platz nehmen. Über den Titel "Narzissenprinzessin" freuten sich Katharina Zopf aus Bad Goisern (OÖ) und Anna Maria Winter aus Kirchbach (Steiermark). Die zweite Oberösterreicherin unter den Finalistinnen, Michaela Hagmayr (28) aus Oberhofen am Irrsee, scheiterte das zweite Jahr in Folge knapp.

Für die 20-jährige Königin Theresa Rastl war die Wahl ein Heimspiel. Die Favoritenrolle der Sozialbetreuerin für Behindertenarbeit machte sich spätestens beim tobenden Applaus nach ihrem Auftritt bemerkbar. Sie sang eine Dialektversion von Janis Joplins "Mercedes Benz".

Als letzte Kandidatin ging Katharina Zopf an den Start. Die 23-Jährige spielte den Erzherzog-Johann-Jodler mit dem Saxofon. Punkten konnte sie auf der Bühne mit ihrem Bekenntnis zur Leidenschaft für Harley-Davidson-Maschinen. "Für mich ist das ein Ausgleich. Letztes Jahr ging ein Traum in Erfüllung, als ich mir meine eigene, weiße Harley gekauft habe", sagte Zopf.

Ihr Dirndl schneiderte sich die Qualitätsmanagerin eines "hochpreisigen Geschäfts für Damenmode", wie sie selbst sagte, selber. Wie Theresa Rastl und Anna Maria Winter bekommt auch sie eine komplette Ausstattung an maßgeschneiderter Ausseer-Tracht im Wert von über 1000 Euro. "Das Kleid ist wunderschön. Wir wurden gerade abgemessen", sagte Zopf, als sie die OÖN nach der Wahl hinter den Kulissen trafen. In ihrer einjährigen Regentschaft werden die drei in diesem Kleid das Ausseerland repräsentieren. (vega)

Kommentare anzeigen »
Artikel 23. Mai 2016 - 00:04 Uhr
Mehr Narzissenfest

Bei Kaiserwetter funkelten die Narzissen besonders schön

BAD AUSSEE. Die sommerlichen Temperaturen lockten zehntausende Besucher zum Narzissenfest.

Als die Wahl zur "Miss Narzisse" fast eskalierte

Archivfunde: Das Narzissenfest ist seit jeher ein Spektakel – auch für die Berichterstatter.

Narzissenfest: Abseits der Massen und des Trubels

BAD AUSSEE. Warum die Region hinter dem Pötschenpass viel mehr zu bieten hat, als Millionen von weißen Blüten.

Alles rund ums Narzissenfest

BAD AUSSEE. Der Countdown zum 58. Narzissenfest läuft. Bevor am Sonntag tausende Besucher ins Ausseerland ...

"Bis heute kennen mich die Ausseer als Prinzessin"

BAD AUSSEE. Als Eva Maria Griese 1959 in Bad Aussee das Licht der Welt erblickte, wurde das allererste ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!