Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 30. April 2017, 07:11 Uhr

Linz: 2°C Ort wählen »
 
Sonntag, 30. April 2017, 07:11 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Nachrufe

Macher und Gesellschaftsmensch

Er hatte ein Macher- und Mäzenaten-Image. Schon zu Lebzeiten setzte sich Rudolf Fehringer in seiner Heimatstadt Wels ein Denkmal.

05. April 2017
Der Arbeiterführer vom Dachstein Von Edmund Brandner

Der Arbeiterführer vom Dachstein

Die traditionsreiche Arbeiterbewegung im inneren Salzkammergut verlor am Montag einen großen Mann: Johann Höll, SP-Bürgermeister von Obertraun (1973–1988) und Nationalratsabgeordneter (1983– 1986, 1988–1990) erlag im Krankenhaus von Bad Ischl im Alter von 87 Jahren einem Schlaganfall, den er einige Tage zuvor erlitten hatte.

31. März 2017
"Das Herz vom Hotel Auerhahn" Von Gerhard Hüttner

"Das Herz vom Hotel Auerhahn"

Sabine Klaffenböck ist kurz nach Vollendung ihres 51. Lebensjahres nach kurzer, schwerer Krankheit gestorben.

Seine Gstanzln werden fehlen Von Manfred Wolf und Bernhard Leitner

Karl Resch: Seine Gstanzln werden fehlen

Knapp 40 Jahre lang war Karl Resch Teil des Gstanzl-Duos "Gutauer Stubenhocker".

27. März 2017
Sie war die Mama der Linzer Revoluzzer-Szene Von Erhard Gstöttner

Sie war die Mama der Linzer Revoluzzer-Szene

LINZ. Am 21. März ist die ehemalige Besitzerin der "Altstadt Diele", Maria "Berger Mami" Jedlitschka, mit 93 Jahren für immer eingeschlafen.

Kommentare (16)

24. März 2017
"Reimhold" ist verstummt Von Friedrich M. Müller

"Reimhold" ist verstummt

Viele Menschen in der Marktgemeinde Neukirchen/Walde (Bez. Grieskirchen) trauern um eine prägende Persönlichkeit: Der ehemalige Hauptschuldirektor Reinhold Kallinger ist mit 83 Jahren an Altersschwäche im Krankenhaus Grieskirchen verstorben.

"Feiert auch ohne mich!" Von Edmund Brandner

"Feiert auch ohne mich!"

Der Cowboyhut war sein Markenzeichen. Sogar in der Bürgermeistergalerie im Gemeindeamt von Bad Goisern ist Hermann Engleitner mit der für das Salzkammergut unüblichen Kopfbedeckung zu sehen.

14. März 2017
Wenn der Schuh drückte Von Verena Gabriel

Wenn der Schuh drückte

"Der Otto wird’s schon richten", waren die Hagenberger vom Schuster ihres Vertrauens überzeugt. Die Türe zu Otto Schützeneders uriger Werkstatt stand fast rund um die Uhr offen. Bis zum 26. Februar.

04. März 2017
"Papa, ich hab doch alles erreicht" Von Herbert Schorn

Barbara Renner: "Papa, ich hab doch alles erreicht"

Barbara Renner überlebte zwei Knochenmarkstransplantationen, erlernte trotz Handicaps einen Beruf, strickte fast blind noch Decken. Nun starb die Frau voller Lebensmut mit 25.

22. Februar 2017
Einer für alle Von Verena Gabriel

Franz Pühringer: Einer für alle

Ob bei der Probe der Musikkapelle Neußerling, am eigenen Fischteich oder im Kreise seiner geliebten Familie: Franz Pühringer fehlt. Der gesellige Landwirt aus St. Veit im Mühlkreis (Bezirk Rohrbach) wurde am 12. Februar aus dem Leben gerissen.

17. Februar 2017
10. Februar 2017
Mit 46 Jahren aus dem Leben gerissen Von Valentina Dirmaier

Mit 46 Jahren aus dem Leben gerissen

Groß sind Trauer, Bestürzung und Fassungslosigkeit in der Stadtgemeinde Enns nach dem Tod von Daphne Brenner.

08. Februar 2017
Einer, der zuhören konnte Von Gerald Winterleitner

Einer, der zuhören konnte

Als Zeitzeuge der letzten Kriegstage und der entbehrungsreichen Nachkriegsjahre hatte Alois Höretseder einiges zu berichten.

07. Februar 2017
Sie setzte ihre ganze Kraft ein, um Frauen zu stärken Von Gerald Winterleitner

Sie setzte ihre ganze Kraft ein, um Frauen zu stärken

Im Alter von 25 Jahren heiratete Inge Eckstein den Mediziner Hans Loidl, den sie während ihres Studiums kennengelernt hatte.

06. Februar 2017
Drei Jahrzehnte die starke Stimme der Fleischer Von Hermann Neumüller

Franz Laus: Drei Jahrzehnte die starke Stimme der Fleischer

Es war wirklich keine leichte Zeit, in der Franz Laus die Interessen der Fleischer in der Wirtschaftskammer vertrat. Eine Vielzahl der gewerblichen Fleischhauer musste in jenen fast drei Jahrzehnten von 1983 bis 2010, in denen Laus Landes- bzw. Bundesinnungsmeister war, ihr Geschäft schließen. Am 27. Jänner ist Laus im 74. Lebensjahr verstorben.

28. Januar 2017
Er hat die Brauerei geprägt Von Roman Kloibhofer

Er hat die Brauerei geprägt

Trauer, aber vor allem Dankbarkeit, ehrende Worte und wertschätzende Erinnerung nach dem Tod von Josef "Joe" Weidlinger: Der Schärdinger galt als Urgestein der Brauerei Baumgartner.

25. Januar 2017
20. Januar 2017
Den Blick stets nach vorne gerichtet Von Roman Kloibhofer

Den Blick stets nach vorne gerichtet

Er gilt als "Vater" der Innviertler Siedlungs- und Wohnungsgenossenschaft (ISG) und war deren langjähriger Geschäftsführer: Am 10. Jänner starb der Rieder Rudolf Gruber im 95. Lebensjahr.

Krk als zweites Zuhause Von Stefan Minichberger

Krk als zweites Zuhause

Fast jeder, der in Steyr einmal eine Reise buchte, kannte Ruth Brands. Seit Eröffnung im Jahr 1952 war sie im Reisebüro Nemetschek beschäftigt.

16. Januar 2017
Seelsorger am Altar und am Stammtisch Von Hannes Fehringer

Karl Schlögelhofer: Seelsorger am Altar und am Stammtisch

Schauspielgrößen wie Gregor Bloéb zogen sich im Pfarrhof für ihre Auftritte beim Haager Theatersommer um. Pfarrer Karl Schlögelhofer zauderte nicht, für die Garderobe und den Backstage-Bereich des Theaterfestivals Räume bereitzustellen.

13. Januar 2017

Seelsorger am Altar und an der Theke

Am Donnerstag starb Karl Schlögelhofer, Stadtpfarrer in Haag, im Alter von nur 55 Jahren – ein Nachruf.

Sie arbeitete täglich – bis zum Alter von 96 Jahren Von Barbara Rohrhofer

Sie arbeitete täglich – bis zum Alter von 96 Jahren

Der letzte Arbeitstag von Schwester Bonaventura war der 31. Dezember 2016 im Krankenhaus der Elisabethinen in Linz.

12. Januar 2017
Sein guter Ton machte die Musik Von Verena Gabriel

Sein guter Ton machte die Musik

Gerhard Fitzinger hatte einen Kindheitstraum. Er malte sich aus, später vor einem Chor zu stehen und den Taktstock zu schwingen. Mit seinem starken Willen erfüllte sich der Vöcklabrucker diesen Wunsch. Er bleibt nach seinem plötzlichen Tod als Musiker mit Leib und Seele in Erinnerung.

10. Januar 2017
Seine Grenzen waren ihm stets bewusst Von Philipp Hirsch

Seine Grenzen waren ihm stets bewusst

Als Rudolf Kohout 14 Jahre alt war, wurde er 1945 in den Kriegswirren aus dem Schoß seiner Familie gerissen. Als Teil des letzten Aufgebots des "Dritten Reichs" sollte er sich als Kämpfer des Volkssturms gegen den Untergang des Nationalsozialismus stemmen.

Bitte Javascript aktivieren!