Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 24. Mai 2018, 12:02 Uhr

Linz: 21°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 24. Mai 2018, 12:02 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Mühlviertel

Zu Pfingsten sind die Rohrbacher in Feierlaune

BEZIRK ROHRBACH. Das Pfingstwochenende ist das traditionell stärkste Festwochenende des ganzen Jahres im Bezirk Rohrbach.

Die Tracht ist zu Pfingsten die Bekleidung der Wahl, wenn man zu einem der großen Feste geht. Bild: APA/DPA/Tobias Hase

Nicht nur ganz Großbritannien ist am Wochenende in Feierlaune, sondern auch der gesamte Bezirk Rohrbach. Denn zu Pfingsten stehen große Feste und Veranstaltungen auf dem Kalender. Es ist das stärkste Festwochenende im Jahreskreis. Von Freitag bis Montag sind Tausende Feierwütige unterwegs. In der Programmgestaltung überbieten sich die Veranstalter gegenseitig.

 

Neustift: Das "Fest des Jahres" in Neustift ist nicht nur ein Feiermarathon der Superlative, sondern auch eines der traditionsreichsten Feste im Bezirk. Von Freitag bis Montag wird an der bayrischen Grenze zum 40. Mal ein Mega-Zeltfest gefeiert. Deshalb gibt es jede 40. Maß Bier um 40 Cent. Los geht es schon morgen am Abend mit der Musikgruppe "Die Lauser". Sie spielen einen Mix aus Volksmusik und Partyhits. Am Samstag steht ab 11 Uhr ein Moped- und Oldtimertreffen an. Außerdem wird ein Fußball-Kleinfeldturnier gespielt. Ab 13.30 Uhr steht ein Seniorennachmittag mit Musik vom Stoariedl-Trio am Programm. Ab 21 Uhr spielen die "Jungen Südsteirer". Frühschoppenstimmung mit heimischer Blasmusik kommt am Sonntag auf, wenn ab 11 Uhr die Musikkapellen Haibach, Niederkappel, Rannariedl und Neustift aufspielen. Um 14 Uhr gibt es eine Trachtenmodenschau. Am Abend spielen die Granaten. Auch am Montag steht noch einmal ein Frühschoppen an. Es spielt die Band Mühl4tler Granit. Ausklingen wird das "Fest des Jahres" in Neustift mit einem Kindernachmittag und einem Puppentheater. Der Eintritt ist übrigens in Neustift immer frei. Das Programm gibt es auf www.festdesjahres.at

Haslach: Auch das Kranzlingfest in Haslach dauert vier Tage lang. Mit Tracht und Marschmusik wird das Fest morgen eröffnet. Um 19 Uhr treffen sich Vereine und trachtig gekleidete Festbesucher zum gemeinsamen Einmarsch zum Festgelände. Jeder Teilnehmer am Festzug erhält freien Eintritt und zwei Freigetränke. Ab 20 Uhr spielen "Die Verschärften" im Festzelt. Am Samstag sind dort "Die Wahnsinns 3" zu hören, die allerdings unter dem neuen Bandnamen "Zwirn" auftreten. Am Sonntag ist wieder der Familienfrühschoppen mit den Pibersteinern angesagt. Am Abend übernehmen "The Grandmas". Am Montag endet das Festwochenende mit einem Frühschoppen. Am Kranzlingfest gibt es übrigens Autodrom, Schießbuden und ein Karussell. www.kranzlingfest.at

Peilstein: Erst am Samstag startet das Peilsteiner Pfingstfest. Los geht’s am Samstag, ab 12 Uhr, mit einem Riesenwuzler-Turnier. Wer lieber wandert, statt zu kicken, ist bei der Global-6K-Wanderung bestens aufgehoben. Durch seine Teilnahme an dieser Wanderung ermöglicht man einem Kind in Afrika dauerhaften Zugang zu sauberem Wasser. Abmarsch ist um 15 Uhr beim Pfingstfest. Ab 17 Uhr laden dann die PPowlis zum Dämmerschoppen ein bevor die Jungen Zillertaler übernehmen.  Am Pfingstsonntag beginnt ab 11 Uhr das sechste Oberkrainertreffen. Ab 22 Uhr gibt es dann kein ruhiges Sitzenbleiben mehr, wenn die Stockhiatla das Stimmungsbarometer zum Überkochen bringen. Zum Abschluss des Pfingstwochenendes lädt Pfarrer Florian Sonnleitner am Montag, um 10 Uhr, zum Gottesdienst, der von der Trachtenmusikkapelle Schardenberg gestaltet wird. Im Anschluss tauschen die Musikanten ihre Messnoten gegen die Frühschoppenmappe und Humorist Konrad Stockinger führt die Feiergemeinde durch einen gemütlichen Frühschoppen. www.pfingstfest.at/

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 17. Mai 2018 - 03:26 Uhr
Mehr Mühlviertel

Kinderchor, Flüchtlingshelfer und eine Schule ohne soziale Scheuklappen

MÜHLVIERTEL. Initiativen aus Bad Leonfelden, Haslach und Pabneukirchen wurden mit dem Solidaritätspreis ...

Die Erdbeersaison wird heuer kürzer als gewohnt, aber besonders gschmackig

NAARN IM MACHLAND. Im Machland hat die Erdbeersaison begonnen - so auch am Hof von Manuel Schickermüller.

"Als Ärztin will ich mich dem Menschen als Ganzes widmen und dafür Zeit haben"

FREISTADT. Mit Isabelle Walchshofer haben die Freistädter ab Herbst wieder eine vierte Hausärztin.

Oberngruber bekommt am Dreisessel Konkurrenz

NEUREICHENAU. Internationaler Bergpreis am Fronleichnamstag.

Motorradlenker geriet ins Schleudern und stürzte

OBERNEUKIRCHEN. Glimpflich davongekommen ist ein 62-jähriger Linzer am Mittwochabend nach einem ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!