Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 22. Oktober 2017, 08:20 Uhr

Reichenau im Mühlkreis: 8°C Ort wählen »
 
Sonntag, 22. Oktober 2017, 08:20 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Mühlviertel

Rallycrosser Alois Höller von Max Pucher abgedrängt

GREINBACH. Mit einem Ausfall endete der Rallycross Staatsmeisterschaftslauf in Greinbach für Alois Höller. 

Alois Höller als Vierter gewertet (Fr.) Bild: (Fr.)

Nach guten Ergebnissen in den Qualifikationsläufen endete das Rallycross-Rennen in Greinbach für den Götzendorfer Alois Höller mit einem Ausfall. Im entscheidenden A-Finale startete er aus der ersten Startreihe neben Max Pucher, der in der Pole-Position stand. „Der Start ist mir wirklich sensationell geglückt, und ich war in der ersten Kurve eine Autolänge vorne“, erzählt Höller. Von hinten kam Max Pucher mit seinem ungleich stärkeren WM-Auto: „Er zog nach rechts und beförderte mich so ins Kiesbett“, ärgerte sich der Rubblemaster-Pilot. Max Pucher wurde für dieses Manöver disqualifiziert, und Alois Höller wurde als Vierter gewertet. Mit einem ramponierten Ford Focus geht es nun in die Sommerpause.

Rennen in Greinbach
Der Start im A-Finale glückte Alois Höller perfekt. Quelle: Youtube

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 19. Juni 2017 - 15:47 Uhr
Weitere Themen

Achtjährige Mühlviertlerin gewinnt beim Kiddy Contest

AFIESL. Mit dem Song "Wo versteckt sich das Christkind?" hat die achtjährige Ina aus Afiesl im Bezirk ...

Auto prallte gegen Baum: Kleinkinder verletzt

ALTENFELDEN. Vier Verletzte, darunter zwei Buben im Alter von zwei und vier Jahren, forderte ein ...

Zwei Bildungshäuser feierten ihren 40er

Perg. Glanzvoller Festakt "40 Jahre HLW und LMS" in der Perger Turnhalle

Mit Traktor und Güllefass überschlagen: Jungbauer verletzt

SCHÖNAU. Aus der Kabine seines Traktors geschleudert wurde ein 27-Jähriger bei einem Unfall in Schönau ...

"Teilzeit"-Mandat für Nikolaus Prinz

Der Bürgermeister von St. Nikola übergibt seinen Sitz im Parlament im Jahr 2020 an den Grieskirchner ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!