Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 20. November 2017, 17:54 Uhr

Linz: 3°C Ort wählen »
 
Montag, 20. November 2017, 17:54 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Mühlviertel

Pendlerallianz verlangt Schnellbusse ab Urfahr

LINZ/MÜHLVIERTEL. Busse ins Mühlviertel, die vom Linzer Hauptbahnhof abfahren hätten laut Pendlersprecher Michael Hammer (VP) an der Unteren Donaulände nicht selten schon enorme Verspätung.

Postbus ist bei Linienvergaben im Oberen Mühlviertel der große Verlierer

Aus der Zeit der Direktvergaben hat der Postbus traditionell einen hohen Marktanteil bei den Linienbussen. Bild: Weihbold

Er erneuert die Forderung der Mühlviertler, dass Busse fahrplanmäßig auch ab Urfahr abfahren. Hammer: "Es wenden sich viele Pendler an uns, die von enormen Verspätungen an der Unteren Donaulände oder in Urfahr sprechen. Somit kommt es ständig zu großen Verzögerungen und Wartezeiten, die Abfahrt nach Hause ist nicht planbar." Fahrtzeiten von 30 bis 40 Minuten für die Wegstrecke vom Hessenplatz bis zur Autobahnauffahrt Richtung Freistadt seien bei Abfahrten zwischen 16 und 17.30 Uhr keine Seltenheit. Betroffen seien auch Busverbindungen nach Rohrbach und Bad Leonfelden.

"Es sollte doch möglich sein, für diese Stoßzeiten separate Schnellbus-Verbindungen zum Beispiel mit einer Abfahrt bei der Zufahrt zum Urfahranermarktgelände einzurichten. Die Pendler könnten die Straßenbahn benutzen, um dorthin zu gelangen und dort umsteigen", sagt Hammer. Solche Schnellbusse würden zusätzlich mehr Fahrplan-Sicherheit bringen, weil die Busse pünktlicher abfahren würden.

Ticket-Gültigkeit ausweiten

Ebenfalls wird immer wieder die Forderung erhoben, dass man mit der bestehenden Busfahrkarte auch die Linz-AG-Linien vom Arbeitsplatz bis zur Busabfahrtsstelle nützen darf. "Das würde für viele Pendlerinnen und Pendler eine nützliche, positive und sinnvolle Verbesserung bringen", sagt Hammer.

Kommentare anzeigen »
Artikel 08. November 2017 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

"Vergelt´s Gott" - Kirchenrenovierung fordert gesamte Pfarr-Gemeinschaft

ROHRBACH-BERG. Die größte Kirchensanierung des Landes schreitet in Rohrbach-Berg zügig voran.

Brückenstandort steht fest: Baubeginn frühestens in 7 Jahren

MAUTHAUSEN. Erleichterung, aber auch Skepsis im Bezirk Perg nach Einigung zur Mauthausen-Brücke.

Wie Schuhbecks "süße Träume" in der Linzer Tababfabrik Wirklichkeit werden

LINZ. 30 Mitarbeiter arbeiten seit zwei Wochen am Aufbau der "teatro"-Wunderwelt in Linz.

Fredi Jirkal über das Hausbauen

HOFKIRCHEN. Auf Einladung der Kulturgruppe Hofis gastiert der Kabarettist Fredi Jirkal am Donnerstag, 23.

Streufahrzeuge rückten im Mühlviertel aus

VORDERWEISSENBACH. Erste, dünne Schneedecke überzog am Sonntag das Mühlviertel
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!