Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 18. Oktober 2017, 09:43 Uhr

Linz: 11°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 18. Oktober 2017, 09:43 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Mühlviertel

Park-and-ride-Anlagen rund um Linz brauchen klaren Finanzierungsplan

LINZ. Grüner Antrag wird heute im Verkehrsausschuss des Landes diskutiert.

3 Kommentare (rgr) 05. Oktober 2017 - 00:04 Uhr
Kommentare zu diesem Artikel
von benni_börger (754) · 06.10.2017 09:50 Uhr

abgesehen davon, dass luger und hein sampt steinkellner absolute versager sind, was die verkehrs(nicht)lösungen rund um linz anbelangt muss man schon auch festhalten, dass die wahren schuldigen in der vp sitzen. leute wie der betonierer hiesl haben jahrzehnte lang verabsäumt, sinnvolle und praktikabel lösungen zu finden. und der selbsternannte pendlervertreter hammer macht auch nur den mund auf, wenn er wo "draufschlagen" kann ... so schauts aus!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von europa04 (1189) · 05.10.2017 12:17 Uhr

So war es am 11. Mai 2017 war auf http://www.fpoe-ooe.at/pendlerparken-wird-ausgebaut/ zu lesen. Jetzt heißt es auf einmal in der TIPS vom 27.09.2017, dass es laut Infrastrukturressort von FPÖ- Landesrat Steinkellner, keine weiteren Parkplätze für Pendler aus dem Oberen Mühlviertel geben wird. Ein entsprechender Antrag wurde vom OÖ-Landtag abgeblockt.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von passivlesender_EX-Poster (6143) · 05.10.2017 02:03 Uhr

Da die Müüüüühlkreisbahn am Foto zu sehen ist:

Es wäre auch dringend erforderlich, Pendler (und auch alle anderen Öffi-Nutzer) nicht für´s Umsteigen zu bestrafen.

Die Müüüüühlkreisbahn (Sorry, Schreibschaden durch die Aaaaansage in der Bim *g*) wäre prädistiniert, am Stau vorbeizufahren - nur: sie endet im Niemandsland Urfahr.
Wer weiterfahren will, findet zwar unmittelbar vor dem Bahnhof die Bim 3+4 oder den Bus 33 ABER: man muss dafür entweder ein eigenes Ticket dazukaufen oder vorab einen Kernzonenaufpreis bezahlen.

Somit kostet die Fahrt zB. zum Hauptbahnhof mit Bahn und Bim um 1,30€/Einzelfahrt bzw. 233 €/Jahresticket mehr, als wenn man mit dem Bus die gleiche Strecke durchfährt (dafür aber im Stau feststeckt).

Wer von den Damen und Herren Politikern schreit hier mal hier und nimmt sich dieses Problems an???

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 3 + 2? 


Bitte Javascript aktivieren!