Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 23. April 2018, 21:35 Uhr

Linz: 22°C Ort wählen »
 
Montag, 23. April 2018, 21:35 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Mühlviertel

Junioren-Tour: Fällt Vorentscheidung bereits morgen bei Mühlviertel-Etappe?

BUCHKIRCHEN / MARCHTRENK. Nächste Generation der Radprofis kämpft um Sieg bei der renommierten Oö. Rundfahrt.

Junioren-Tour: Fällt Vorentscheidung  bereits morgen bei Mühlviertel-Etappe?

27 Teams mit Sportlern aus 17 Nationen radeln am Wochenende durch Oberösterreich. Morgen starten die Sportler um 16 Uhr in Bad Leonfelden. Bild: privat

Die Oö. Junioren-Radrundfahrt ist ein wichtiges Nachwuchsrennen in Europa. Jan Ullrich, John Degenkolb oder heimische Asse wie Bernhard Eisel, Matthias Brändle oder Patrick Konrad standen hier auf dem Podest.

Heuer sind bei der Drei-Etappen-Tour über fast 310 Kilometer von heute bis Sonntag 27 Teams mit Sportlern aus 17 Nationen am Start – alle sind jünger als 19.

Heute startet die Tour mit der Etappe Ansfelden – Marchtrenk. Mit dabei im Team Oberösterreich ist Jakob Reiter vom RC Walding. Er will sich in den Dienst seiner Kollegen stellen, hofft aber dennoch "auf eine gute Position, wenn es in die Berge geht".

Das ist morgen im Mühlviertel der Fall: Vier Runden von Bad Leonfelden nach Oberneukirchen werden gefahren, bei 117,6 Kilometern 1750 Höhenmeter zurückgelegt. Die Talente werden sich auf dem hügeligen Kurs nichts schenken.

Landestrainer Karl Hammerschmid ist überzeugt: "Das österreichische und das oberösterreichische Team haben Chancen auf den Gesamtsieg, die Entscheidung fällt aber am dritten Tag." Sonntag wird von Bad Wimsbach (Bez. Wels-Land) nach Altmünster geradelt. Wer gewinnt, wird vermutlich auf den letzten Kilometern entschieden: Die Burschen müssen nach 95 Kilometern den Gmundner Berg erklimmen.

"Wer dann noch Körner hat, wird siegen", sagt Tobias Bayer, der im Oberösterreich-Team mitfährt. Der 17-Jährige aus Straß/Attergau kurbelt seit zwei Jahren beim Welser Nachwuchs und überraschte zuletzt mit dem Sieg bei der Zeitfahr-Staatsmeisterschaft in Grünau. 

Kommentare anzeigen »
Artikel (müf) 14. Juli 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Mühlviertel

Pulsierendes Perger Technologiezentrum

PERG. Die Fertigstellung der dritten Ausbaustufe soll noch nicht der letzte Wachstumsschritt im Perger ...

Erster Familiennachmittag der Saison im Keltendorf Mitterkirchen

MITTERKIRCHEN. Töpfern wie vor 3000 Jahren können Kinder mit ihren Eltern am Sonntag im weitläufigen ...

Tischtennis-Derby: Mauthausen kassiert Niederlage

MAUTHAUSEN. Mit einem 2:4 gegen die im Frühjahr noch unbesiegte SpG Linz endete für Askö Glas Wiesbauer ...

Unterschriften gegen Wasserverkauf im Böhmerwald an Gemeinde übergeben

ULRICHSBERG. Besitzer und Betreiber wollen nicht als "profitgierige Unternehmer" dargestellt werden.

HTL-Schüler optimieren Güterverkehr

PERG. Diplomarbeit an HTL Perg löst Probleme bei Tourenplanung von Logistik-Unternehmen.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!