Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 12. Dezember 2017, 17:06 Uhr

Linz: 3°C Ort wählen »
 
Dienstag, 12. Dezember 2017, 17:06 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Mühlviertel

In Bad Zell werden wohlschmeckende Kultur-Zuckerl verteilt

BAD ZELL. Schauspieler Ferry Öllinger eröffnet morgen mit einer Donau-Lesung die 35. Auflage der Bad Zeller Kulturwochen.

In Bad Zell werden wohlschmeckende Kultur-Zuckerl verteilt

Schauspieler Ferry Öllinger Bild: VOLKER WEIHBOLD

Es ist ja nicht so, als wäre im Mühlviertler Kurort Bad Zell nichts los. In einem Ort, der über ein reges Vereinsleben, ein Kurhaus, eine Multifunktionshalle namens "Arena" sowie einen umtriebigen Volksbildungswerk-Leiter verfügt, ist der Veranstaltungskalender selten leer. Dennoch werden in den kommenden zwei Monaten die kulturellen Angebote rund um das Hedwigsbründl noch einmal kräftig verdichtet und mit dem Stempel "Bad Zeller Kulturwochen" auch entsprechend vermarktet.

Zum 35. Mal werden morgen diese Kulturwochen ausgerufen. Zum 20. Mal ist Hans Hinterreiter im Auftrag der Marktgemeinde für Programmierung und Koordination dieser Reihe verantwortlich. "Eine möglichst große Vielfalt war immer das Ziel unserer Kulturwochen. Das ergibt sich alleine schon aus den zahlreichen Vereinen, die sich hier einbringen – von der Feuerwehr über die Goldhauben bis zur Bücherei und der Bauernschaft", sagt der Leiter des Bad Zeller Volksbildungswerks. In Summe werden 23 Veranstaltungen – von Lesungen über Konzerte bis zu Volkskultur-Festen, Ausstellungen und Gesundheits-Vorträgen – aufzeigen, was alles in dem Mühlviertler Kurort steckt.

"Donau auffi, obi"

Die morgige Eröffnung im Hotel Lebensquell (19.30 Uhr) gestaltet der bekannte Schauspieler Ferry Öllinger mit einer literarisch-musikalischen Spurensuche entlang der Donau von der Quelle bis zur Mündung. Unter dem Motto "Donau auffi, obi" hat er sich mit den Musikern Stephan Punderlitschek (Cello) und Klemens Öhlinger (Klavier) zusammengetan, um sich auf einen Ausflug in zehn (T)akten entlang des mächtigen Stroms zu begeben, der die vielfältigen Kulturen jener Länder aufgreift, die er auf seinem Weg vom Schwarzwald ins Schwarze Meer durchquert.

Nächster Höhepunkt der Kulturwochen ist das Konzert des Trios "Goethe groovt" am 22. April (20 Uhr) in der Bücherei. Die Band präsentiert dabei selbstvertonte Gedichte von Goethe, Schiller, Heine aber auch Nietzsche, Rosegger, Ebner-Eschenbach und Busch.

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 15. April 2016 - 01:04 Uhr
Weitere Themen

Feuerwehren in Urfahr willkommen: "Die Bezirksgrenze ist keine Mauer"

Die Feuerwehren Piberschlag und Schönegg gehören bald zu einem anderen Abschnitt

Lehrlings-Casting endete mit Sieg für die PTS-Perg

ST. THOMAS AM BLASENSTEIN. Erfolgreiche Titelverteidigung für das Poly-Perg beim diesjährigen ...

In Rohrbach-Berg dreht sich das Jahr 2018 um die gesunde Ernährung

Die Gesunde Gemeinde will mit Missverständnissen in Ernährungsfragen aufräumen

40 Prozent weniger Hausabfall: Jetzt werden die Müllgebühren gesenkt

Die Einführung des Orangen Sacks für Restabfall hat sich in Freistadt bewährt

Mühlviertler Kraftwerk bringt Strom in die entlegensten Winkel

NIEDERRANNA. Das Container-Kraftwerk kann in zwei Tagen in Betrieb gehen.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!