Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 17. Dezember 2017, 05:25 Uhr

Linz: 1°C Ort wählen »
 
Sonntag, 17. Dezember 2017, 05:25 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Mühlviertel

In 17 Stunden rund um Oberösterreich: Mühlviertler waren bestes Zweier-Team

JULBACH / SARLEINSBACH. Michael Hofer und Christian Oberngruber gewannen die Teamwertung bei der Race Around Austria Challenge.

Christian Oberngruber und Michael Hofer mit ihrem Begleitteam Felix Roitner Bild: Felix Roitner

Gerade einmal 15 Stunden und 17 Minuten benötigten Michael Hofer aus Julbach und Christian Oberngruber aus Sarleinsbach, um bei der Race Around Austria Challenge, mit Start und Ziel in St. Georgen am Attergau, als schnellstes Zweierteam die 560 km lange Strecke rund um Oberösterreich zu absolvieren. „Unsere Taktik ist voll aufgegangen. Nachdem immer ein Fahrer des Teams im Sattel sitzen muss, haben wir die beiden Fahrer nach ihren jeweiligen Stärken variabel eingesetzt. Christian war unsere Berggämse, Michael der Tempobolzer im Flachen“, sagt Pacecar-Fahrer und Sponsor Leo Fischer von Sareno. 

Den entscheidenden Vorsprung für ihren Sieg fuhren die Sareno-Radler übrigens auf dem Mühlviertler Streckenabschnitt heraus. „Wir hatten in Niederranna noch vier Minuten Rückstand auf die Spitze. Bis Ulrichsberg konnten wir dann aber einen Vorsprung von elf Minuten heraus fahren“, sagt Oberngruber. Ein Vorsprung, den die beiden sicher ins Ziel brachten - obwohl sie sich zwei Mal kurz verfahren haben und wieder einige hundert Meter zurück auf die vorgegebene Strecke strampeln mussten.

Kein Wunder, dass die beiden Mühlviertler Radsportler bei der nächtlichen Durchfahrt durch die Fanzone in Julbach eine Radsport-Euphorie auslösten. Mehr als 300 Besucher waren gekommen, um die Athleten anzufeuern. Oberngruber: „Ich dachte, ich fahre bei einer Tour de France Etappe, so laut war es hier.“

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/lebe 11. August 2017 - 13:46 Uhr
Mehr Mühlviertel

In letzter Minute: Schwertberg sicherte sich hohe Förderung für Kindergarten

Erweiterung des Caritas-Kindergartens startet mit 40 statt 20 Prozent Landesförderung

"Weihnachten ohne dich - aber nicht alleine"

FREISTADT. Die Pfarren des Dekanats Freistadt nehmen sich einsamer Menschen an, denen es schwer fällt, ...

Aigen-Schlägl stellt sich gegen das Hallenbad: "Finanzierung unmoralisch"

Man sei nicht gegen ein Hallenbad für den Bezirk, aber gegen das Finanzierungsmodell

Wechsel im Perger Stadtrat: Ferstl geht, Leitner folgt

PERG. Einen bereits im September paktierten Wechsel vollzog bei der dieswöchigen Gemeinderatssitzung die ...

Tagesklinik als Alternative zur stationären Aufnahme

ROHRBACH / FREISTADT. Umfassendes tagesklinisches Angebot.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!