Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 21. November 2017, 10:55 Uhr

Linz: 6°C Ort wählen »
 
Dienstag, 21. November 2017, 10:55 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Mühlviertel

Greiner Eiszauber: Endlich wieder ein Platz zum Eislaufen im Bezirk Perg

GREIN. In den ersten beiden Dezemberwochen ist am Stadtplatz in Grein ein Eislaufplatz aufgebaut

Mitten auf dem Stadtplatz von Grein können sich vom 2. bis 16. Dezember auf einer 190 m² großen Fläche die Schlittschuhläufer tummeln. Foto: TVB Grein Bild: Foto: TVB Grein

Eislaufen auch ohne durchgehende Temperaturen unter dem Gefrierpunkt. Das war im Bezirk Perg zuletzt vor 20 Jahren möglich: Seit die Kunsteisfläche in Mauthausen abgebaut wurde, muss für das Schlittschuh-Vergnügen nach Tragwein, Amstetten oder Linz ausgewichen werden.

Nun wird – zumindest für zwei Wochen im Dezember – auf dem historischen Stadtplatz von Grein eine 190 m² große Fläche zum Eislaufen aufgebaut. Und zwar nicht auf teurem Kunsteis sondern auf vergleichsweise kostengünstigen Kunststoffplatten, die nach der Behandlung mit einem speziellen Gleitmittel nahezu dieselben Gleiteigenschaften aufweisen wie echtes Eis. Die Schlittschuhe sollten dazu besonders gut geschliffen sein. Leih-Schuhe sowie eine Schleifmaschine sind aber vorhanden. „Ich habe beim Gemeindetag in Salzburg mit einigen Anbietern Kontakt aufgenommen, die das auch schon in anderen Städten auf die Beine gestellt haben. Gemeinsam mit dem Tourismusverband und Sponsoren aus der Greiner Wirtschat ist es dann gelungen, den Greiner Eiszauber für heuer an den Start zu bringen“, sagt Greins Bürgermeister Rainer Barth.

Mit dem Eiszauber will man in Grein vor allem Familien, Jugendliche und Kinder ansprechen. Deshalb wird der Eislaufplatz an Vormittagen exklusiv für Schulklassen zur Verfügung stehen. Von 15.30 bis 20 Uhr steht der Eiszauber schließlich allen Besuchern für einen einmaligen Eintritt von zwei Euro zur Verfügung. Betreut werden Platz und Besucher sowohl technisch als auch kulinarisch von Klaus-Dieter Heilmann und seinem Team der Kaffeesiederei Blumensträußl. „Das Stadtbild in Grein wird mit dem Eiszauber auf alle Fälle bunter. Wir wollen damit die Besucherfrequenz ankurbeln und die Menschen für einen Besuch in Grein begeistern“, sagt Christoph Lettner, Obmann des Tourismusverbands Grein.

Damit dies auch gelingt, wird rund um den Greiner Eiszauber ein vielfältiges Rahmenprogramm mit Musik und Brauchtum organisiert. „Wir starten am 2. Dezember nachmittags mit einem Eröffnungs-Event. Am 7. Dezember steigt die VKB-Eisdisco und am 8. Dezember folgt eine weitere Eisdisco mit DJ-Acts“, sagt Karin Holzweber, Geschäftsführerin des Tourismusverbands Grein. Am 16. Dezember werden die „Hausberg Musi“ sowie Schmankerl von der Speckalm den Eiszauber für heuer beschließen.

Kommentare anzeigen »
Artikel 14. November 2017 - 16:48 Uhr
Weitere Themen

Pendlerbusse: Deutlich mehr Gäste seit Urfahrmarkt-Sperre

MÜHLVIERTEL. Neues Verkehrskonzept "Gusen–Aist–Naarn" bringt mehr Schnellverbindungen aus dem ...

"Bringt euch im Kommando ein und gestaltet mit"

BAD LEONFELDEN. Am Bezirks-Feuerwehrtag in Bad Leonfelden stand nicht nur das abgelaufene Jahr im ...

Stadlbauer hört mit Leistungssport auf: "Ich mag keine Rennen mehr fahren"

JULBACH. Nach 22 Jahren will der Julbacher Polizist nur mehr als Hobby Radfahren.

"Chorisma" feiert fünften Geburtstag

FREISTADT. Seinen ersten "Halbrunden", nämlich den fünften Geburtstag, feiert heuer der Freistädter ...

"Vergelt´s Gott" - Kirchenrenovierung fordert gesamte Pfarr-Gemeinschaft

ROHRBACH-BERG. Die größte Kirchensanierung des Landes schreitet in Rohrbach-Berg zügig voran.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!