Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 27. Mai 2018, 09:48 Uhr

Linz: 19°C Ort wählen »
 
Sonntag, 27. Mai 2018, 09:48 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Mühlviertel

Berger Gemeindeamt wird zum "Haus der Familie"

Nach dem Umzug wird Kinderbetreuung erweitert

Bettina Stallinger hatte die Idee zum „Haus der Familie“, das im ehemaligen Berger Gemeindeamt entstehen soll. (fell) Bild: (fell)

ROHRBACH-BERG. Seit heute ist das Berger Gemeindeamt geschlossen. Die Nachnutzung für die Räumlichkeiten steht allerdings schon fest: „Wir wollen ein ,Haus der Familie‘ daraus machen“, sagen Stadträtin Bettina Stallinger und Bürgermeister Andreas Lindorfer (VP). Konkret heißt das, dass neben der Errichtung einer Krabbelstube im Erdgeschoß, auch im Obergeschoß das Thema „Kinder und Familie“ bedient werden soll. „Wir wollen die Räume an eine Logopädin, eine Psychologin und eine Ergotherapeutin vermieten“, erklärt Stallinger. Zusätzlich soll der Sitzungs- und Trauungssaal flexibel vermietet werden. Konkretes Interesse gibt es bereits von einer Psychologin. Auch in Sachen Ergotherapie und Logopädie gebe es schon vielversprechende Kontakte. „Wir haben in der Gemeinderatssitzung beschlossen, dass wir diese Nachnutzung wollen und die Räumlichkeiten zu günstigen Konditionen vermieten können“, erklärt Lindorfer. Große Umbauten seien nicht nötig und auch nicht vorgesehen.

Spielgruppen ziehen ein

Ebenfalls fix ist, dass die vier bestehenden Spielgruppen, die jetzt privat eingemietet sind, in das ehemalige Berger Gemeindeamt übersiedeln werden. Von Montag bis Donnerstag ist jeweils vormittags Betrieb. „Es ist denkbar, dass sich auch in diesen Räumen ein Zusatzangebot ergibt – zum Beispiel ein Eltern-Kind-Café“, sagt Stallinger.

Das „Haus der Familie“ – ein kreativerer Name wird noch gesucht – soll allerdings mehr sein als die Summe aller Einzelteile: „Wir hoffen, dass wir eine Vernetzung aller Beteiligten schaffen. Profitieren sollen vor allem Eltern und Familien“, freut sich Stadträtin Bettina Stallinger über das neue Angebot. (fell)

Kommentare anzeigen »
Artikel 14. September 2017 - 16:02 Uhr
Mehr Mühlviertel

Kind griff in laufenden Motor und verletzte sich

LINZ. In einen laufenden Motor hat Samstagvormittag ein kleiner Bub im Bezirk Urfahr-Umgebung gegriffen ...

Zusammenwachsen im Dreiländereck sollte nur mehr 80 Jahre lang dauern

JULBACH. "Drent und Herent" sowie der St.-Anna-Preis sind Beiträge zum gegenseitigen Kennenlernen.

Im Mühlviertler Derby-Kracher geht es auch um den Bezirksliga-Meistertitel

VORDERWEISSENBACH. Landet Vorderweißenbach einen Derby-Sieg gegen Bad Leonfelden, ist der Meistertitel fix.

GUUTE-Tage

BAD LEONFELDEN. Mit mehr als 120 Ausstellern und vielen Attraktionen bietet die am Wochenende in Bad ...

Rekordversuch im Trockenrudern

LEMBACH. In Lembach steht ein aufregender Samstag bevor. Denn beim Landesliga-Derby gegen St.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!