Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 22. Mai 2018, 08:07 Uhr

Linz: 15°C Ort wählen »
 
Dienstag, 22. Mai 2018, 08:07 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Linz

"Wir werden die Bewohner der Anlage Wimhölzel bis ins Detail einbeziehen"

LINZ. GWG arbeitet an der Einreichplanung für Neubau im Franckviertel.

Dass die Wohnanlage Wimhölzel-Hinterland im Linzer Franckviertel abgerissen wird und auf dem Gelände ein Neubau der GWG entsteht, ist seit Dezember beschlossene Sache (die OÖN berichteten). Wie die nächsten Schritte aussehen werden, konkretisierten gestern Bewohnervertreter gemeinsam mit Mediator Helmut Retzl.

Bekanntlich soll im Jahr 2020 mit dem Abbruch der ersten beiden Häuser in der Ing.-Stern-Straße und in der Engelmannstraße begonnen werden. Bis dahin ist noch viel zu tun. In den nächsten sechs Monaten soll eine Fachgruppe – bestehend aus Architekten, Verkehrsplanern und Bewohnern – an der Detailplanung arbeiten. Diese Ergebnisse wolle man für die Einreichplanung des Neubau-Projekts verwenden, so GWG-Direktor Wolfgang Pfeil.

Pfeil sieht seine Aufgabe in der Weiterführung des kooperativen Verfahrens, das den Bewohnern ein Mitspracherecht bis zu den "Grenzen der rechtlichen Förderlinien des Landes" gibt. Dies betrifft nicht nur die Grundrisspläne, sondern auch die zukünftige Park- und Grünflächensituation.

Auch für den Umzug der Bewohner sei man vorbereitet. Diese müssen weder Kaution noch Vormerkgebühren für die GWG-Wohnungen zahlen, in die sie während der Bauetappe (oder länger, je nach Wunsch) übersiedeln.

Aktuelle Streitfrage ist der noch fehlende Sozialplan für den Neubau. Für diesen ist, laut Gemeinderatssitzung vom 6. April 2017, die GWG gemeinsam mit der Stadt Linz und dem Land Oberösterreich zuständig. Ein gemeinsames Ziel aller Beteiligten ist aber bereits definiert: die stimmige Stadtteilentwicklung des Franckviertels. 

Kommentare anzeigen »
Artikel (sc) 15. Februar 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Linz

"Bei uns geht es bald so zu wie im Hessenpark"

LINZ. Zahlreiche Hausbesetzer belagern abbruchreifes Gebäude an der Linzer Noßbergerstraße Lärm, Müll, ...

Mit prominenter Hilfe sucht Linzerin Haas bei den French Open ihr Glück

LINZ / WEYER. Der Trainer von Novak Djokovic stand Österreichs Nummer eins zuletzt zur Seite.

"Lärm und Gestank sind unerträglich geworden"

LINZ. Linzer Grüne starten neuen Versuch für autofreien Hauptplatz – Geschäftsinhaber klagt über ...

Eine Nacht bei Thalia für Readathon-Gewinner

LINZ, FELDKIRCHEN/DONAU. Eine Nacht mit Tausenden Büchern durfte kürzlich die 1a-Klasse der Neuen ...

Dieb stahl Geld, Handys und Schuhe von Campern

BEZIRK URFAHR-UMGEBUNG. Während eines am 19. und 20. Mai stattfindenden Autotreffens im Bezirk ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!