Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 16. Dezember 2017, 13:40 Uhr

Linz: 3°C Ort wählen »
 
Samstag, 16. Dezember 2017, 13:40 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Linz

Stadt und Land wollen nicht mitzahlen: Asylheim wird mit Spenden renoviert

LINZ. Verein will baufälliges Flüchtlingswohnheim in Urfahr um 1,8 Millionen Euro sanieren.

3 Kommentare Robert Stammler 05. Oktober 2017 - 00:04 Uhr
Kommentare zu diesem Artikel
passivlesender_EX-Poster (6997) 06.10.2017 15:09 Uhr

Da hält sich die Stadt als Gebäudeeigentümer aber zurück... ):

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
landlinzer (264) 05.10.2017 09:22 Uhr

Warum baut man ihnen nicht eine Villa am Pöstlingberg?

Wär eh gleich in der Nähe und sicher schöner als an der lauten Durchzugsstraße.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Banker10 (191) 05.10.2017 08:42 Uhr

Warum sollte hier das Land und die Stadt für die Sanierung mitzahlen? Jeder Gastwirt, der Flüchtlinge unterbringt, muss sein Gebäude auch selbst - ohne Spenden - renovieren.
Oder erhält dieser Verein kein Geld vom Staat für die Unterbringung von Asylwerbern?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 5 + 1? 

Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!