Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 15. Dezember 2017, 11:16 Uhr

Linz: 3°C Ort wählen »
 
Freitag, 15. Dezember 2017, 11:16 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Linz

Schmutz, Gestank: "Stadt soll Unterführung öfter reinigen"

LINZ. Hinsenkampplatz: Grüne für mehr Sauberkeit, VP für Alkoholverbot.

32 Kommentare (staro) 06. Oktober 2017 - 00:04 Uhr
Kommentare zu diesem Artikel
Gugelbua (15761) 10.10.2017 17:16 Uhr

nicht reinigen, zuschütten wäre besser !

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
dereisernefelix (492) 08.10.2017 09:50 Uhr

sah vor einigen jahrzehnten noch deutlich freundlicher aus dort:
https://www.linz.at/geschichte/de/39798_40285.asp
wie wärs mit einem rückbau?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
kual (606) 08.10.2017 07:54 Uhr

die Unterführung ist das Sittenbild der Stadtregierung -- heruntergekommen und es stinkt zum Himmel !

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
gumba (1093) 07.10.2017 18:41 Uhr

wenn man dort breitbeinig genug raufgeht schafft man es, dass die bäche der dortigen bewohner genau zwischen den füssen durchlaufen. quasi fitness für faule. ich bin für möglichkeit drei: die unterführung durch eine überführung ersetzen. es ist nichts mehr unmöglich, was die sperrung ders urfahrmarktgeländes beweist.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
teja (1182) 07.10.2017 12:09 Uhr

linz ist eine der schmutzigsten städte die ich kenne.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
landlinzer (264) 07.10.2017 11:53 Uhr

Man könnte die Unterführung ja analog zum Hessenplatz-Park um einen Millionenbetrag umgestalten und Kuschelecken etc. installieren.

Falls man es mit dem Gutmenschentum nicht so sehr hat wären regelmäßige und konsequentePatrouillen mit Schlagstöcken, Teasern und Kärcher Geräten eventuell auch hilfreich. Hätte dann auch den Vorteil, dass das Ungeziefer - äääh, ich meine die Goldstücke - dann nachhaltig fern bleibt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
mortitia (77) 09.10.2017 07:28 Uhr

Wenns gegen die Ausländer geht, dann heißt es "Wir haben genug österreichische Obdachlose und diese armen Menschen gehören unterstützt". Wenn grad keine Ausländer zum Thema gehören, dann sind es plötzlich "Goldstücke", die mit Waffen bekämpft werden müssen. Wollen Sie mit dem Taser das öffentliche Urinieren oder Alkoholmissbrauch unterbinden? Gratuliere!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
landlinzer (264) 07.10.2017 11:39 Uhr

Man könnte die Unterführung ja analog zum Hessenplatz-Park um einen Millionenbetrag umgestalten und Kuschelecken etc. installieren.

Falls man es mit dem Gutmenschentum nicht so sehr hat wären regelmäßige und konsequentePatrouillen mit Schlagstöcken, Teasern und Kärcher Geräten eventuell auch hilfreich. Hätte dann auch den Vorteil, dass das Ungeziefer - äääh, ich meine die Goldstücke - dann nachhaltig fern bleibt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Fortunatus (3344) 07.10.2017 10:43 Uhr

Ich bin schon neugierig, wenn dann die Marktfahrer vom Urfahrmarkt weg sind und der Schildbürgerplatz leer steht. Ob dieser einstige Parkplatz eine ebensolche Zierde der Stadt Linz wird, wie der Hinsenkampplatz.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
emanone (334) 07.10.2017 10:36 Uhr

Das ist ein Schandfleck von Linz.
Man kann Kinder da nicht mehr alleine zu den Bussen gehen lassen.
In der Nacht würde ich die Fahrbahn überqueren- das ist sicherer. zwinkern

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
passivlesender_EX-Poster (6971) 08.10.2017 13:12 Uhr

Welche Busse genau erreicht man durch diese Unterführung? Waren Sie schon mal dort?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
derbaer (1004) 09.10.2017 13:35 Uhr

Sämtliche Pendler- und OEBB-Busse in's / vom Mühlviertel beim Donautor? Auch keine Ahnung der Herr....

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Orlando2312 (4284) 07.10.2017 10:20 Uhr

Worried Men Skiffle Group: Und daran siagst es genau, der Mensch is a Sau.

https://www.youtube.com/watch?v=_Zao9d7pf7A

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
mitreden (18957) 07.10.2017 09:28 Uhr

Ein einziger Schandfleck!
Aber der Luger & Co. müssen ja dort nicht durchgehen, die werden bis zu Haustüre gefahren. traurig

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
vorsicht (1183) 07.10.2017 09:24 Uhr

"Das größte Problem ist dort nicht der Geruch sondern das Gesindel, das ihn verursacht!"

und genau das ist ein Spiegelbild einer unfähigen und feigen Politik, die sich nicht getraut mit ordentlicher Härte gegen das Gesindel vorzugehen!
Staatsgewalt ist bei diesen gesellschaftlichen Randerscheinungen (und bei der aktuellen Fremdenkriminalität)die einzige Lösung welche verstanden wird. Keine Menschenrechte für Verbrecher, der Schutzanspruch der Bevölkerung geht vor.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
dereisernefelix (492) 07.10.2017 08:37 Uhr

am besten zuschütten. wenn der westring überhaupt irgendeinen sinn hat, dann den, diese unterführung unnötig zu machen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
MitDenk (9819) 07.10.2017 06:33 Uhr

Diese Unterführung war immer schon alles andere als einladend.
Gerne geht man dort nie durch und ist jedes Mal froh, wenn man wieder draußen ist.
Ein heller Anstrich könnte schon eine Verbesserung für uns sein. Dann halten sich die, die jetzt Gestank und Dreck nicht stört auch weniger gerne dort auf. Soziale Probleme löst man aber natürlich so nicht.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
benzinverweigerer (4462) 06.10.2017 22:38 Uhr

Die Unterführung war schon vor 25 Jahren lebensgefährlich...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
transalp (807) 06.10.2017 17:09 Uhr

Diese Zustände zeigen auf
- welche Typen in Linz herumlaufen
oder
- zu wenig Reinigung
oder Beides.

So oder so:
Wirkt veherrend auf jeden Touristen in Linz.
Schade.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Ich1 (78) 06.10.2017 09:26 Uhr

Das größte Problem ist dort nicht der Geruch sondern das Gesindel, das ihn verursacht!

Sandler, Säufer, Dealer, Hundeviecher, ...

Und die Stadtwache, welche sowieso per se zu diskutieren wäre, ist hier sicher zu nichts nütze. Man sollte vielleicht überlegen, eine Polizeistation da unten zu machen. Ein Lokal wäre ja frei zwinkern

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
derbaer (1004) 06.10.2017 09:18 Uhr

Dealen, Hanfgeruch, Urin und Mist wohin man sieht. Die Polizei geht verstärkt Streife, traut sich aber auch nurmehr zum mehrt (!) dort hinein. Anwohner und Leute die dort arbeiten (Billa, GKK) sowie der Hausmeister sind absolut nicht zu beneiden. Da hilft Farbe nur wenig. Im Prinzip müsste man die Stadtwache fix dorthin stellen, aber die fahren halt auch lieber mit der Bim auf den adretten Hauptplatz und damit sprichwörtlich über die Probleme weg...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
KleineHexe (65) 06.10.2017 21:55 Uhr

Oder spazieren um 10 Uhr Vormittag in Dornach/ Uniparkplatz herum. Soll das etwa ein Gewalthotspot sein??

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
hp0815 (72) 06.10.2017 00:54 Uhr

Die Grünen fordern also schon wieder...

Ich gehe täglich durch diese Unterführung. Ja, es ist wirklich "kein Renommee", aber das ist auch der einzige Punkt bei dem ich den Grünen hier zustimmen kann.
Mit Reinigung, Ausmalen und ein wenig Kunst wird man die Grundproblematik an einem Brennpunkt nicht lösen! Schön wär's, wenn's so einfach wär!

Ich mach' mir die Welt - widdewidde wie sie mir gefällt ...
Manchmal frag ich mich schon: Meinen die Grünen das jetzt ernst, oder ironisch?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
yael (7139) 06.10.2017 01:07 Uhr

Wenn es sauber und freundlich ist dann benehmen sich Menschen besser, aber kein Mensch hat behauptet, gravierende Probleme mit ein wenig Farbe an der Wand zu lösen!

Ist beinhartes bösartiges Mist - verstehen!

Für diejenigen, die keine Probleme machen - immerhin die große Mehrheit, kann man doch auch etwas tun und eine Schmuddelecke schöner gestalten.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
hp0815 (72) 06.10.2017 09:18 Uhr

Den Volksgarten finde ich per se attraktiv und freundlich. Dieser wird täglich in den Morgenstunden intensiv gereinigt wird. Oder besser gesagt: er muss intensiv gereinigt werden, da sich eben viele Menschen trotzdem dort nicht benehmen können.

Den Ansatz 'die Stadt soll einfach den öffentlichen Raum etwas verschönern und intensiver reinigen' finde ich grundlegend falsch. Besser wäre es, wenn sich die Stadt bemüht, dass sich die Menschen im öffentlichen Raum wieder besser benehmen und sich an gewisse Spielregeln des Zusammenlebens halten. Dafür braucht es Sozialarbeit (wird in Linz an Brennpunkten bereits betrieben) und zusätzlich auch aufklärende Kampagnen (in Wien gibt es laufend 'Sauberkeitskampagnen'), aber auch restriktive Maßnahmen, wenn sich Personen einfach nicht an Spielregeln halten wollen.

...und Alkoholmissbrauch ist leider die primäre Ursache, dass manche Linzer Parkanlagen morgens total verdreckt sind - da müsste man ansetzen und nicht nur hinterher putzen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
yael (7139) 07.10.2017 10:35 Uhr

"Den Ansatz 'die Stadt soll einfach den öffentlichen Raum etwas verschönern und intensiver reinigen' finde ich grundlegend falsch"

Nein,das ist wichtig, der öffentliche Raum macht das Stadtbild und Lebensqualität aus.

Das Bauliche ist das Einfachste und kann sofort gemacht werden,
das Benehmen der Menschen - egal wo sie herkommen! - ist etwas, das in unserer Kultur vernachlässigt worden ist.

Eine gesunde Gesellschaft vermüllt nicht ihre öffentlichen Plätze, sonder jeder übernimmt Verantwortungfür die Sauberkeit,
stattdessen:... was nicht mir gehört ist mir egal.

Zu viel Besitzdenken und zu wenig Gemeinwohldenken.
Ein gesellschaftliches Problem, das uns eben auf dem Kopf fällt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
passivlesender_EX-Poster (6971) 06.10.2017 00:19 Uhr

Die Unterführung ist insofern problematisch, als dass zu viele Eigentumsverhältnisse vorhanden sind: Teile gehören zum U-Punkt-Center, Teile dem Land, ein Teil liegt am Rathausgelände, die Haltestelle wird von der LinzAG betreut... Da ist es schon mal schwer, an einem Strang zu ziehen.

Wird beispielsweise auf Schau.auf.Linz die Reinlichkeit reklamiert, betrifft dies meist die Aufgänge zur Geschäftspassage mit der GKK.
Sehr schlau war es in dem Zusammenhang, die dortige öffentliche Toillete zu sperren (extra massivere Türen montiert!)...

Wichtig wäre auch, Herumlungern, Saufen und Pöbeln an zentralen Stellen zu untersagen (Hausrecht!) und dieses auch zu exekutieren.

Bezüglich Streichen: Mein Lieblingsfarbton wäre die Zurückpinkel-Farbe.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
yael (7139) 06.10.2017 01:09 Uhr

Diese Farbe wäre eine krasse Erfindung.
Selbst beim Vorbeilaufen am LDZ halte ich gelegentlich die Luft an...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
passivlesender_EX-Poster (6971) 06.10.2017 14:57 Uhr

mal unter "zurückpinkeln" suchen...
Hamburg, Köln und etliche Bahnhöfe wenden schon erfolgreich diese Nanobeschichtung an - inklusive Warnschilder. Wer nicht lesen will, muss Nässe fühlen. *g*

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
yael (7139) 07.10.2017 10:36 Uhr
Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 10 x 2? 

Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!