Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 20. Februar 2018, 18:43 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Dienstag, 20. Februar 2018, 18:43 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Linz

Pilzbefall im Eschenwald: Linz muss schlägern

LINZ. Gefahr in Verzug besteht im Bereich des Schiltenberges im Süden von Linz. Der Eschenwald ist laut dem zuständigen Vizebürgermeister Bernhard Baier (VP) so massiv von Pilzen befallen, dass umfangreiche Schlägerungsarbeiten durchgeführt werden müssen.

Da der Pilz die Bäume massiv schwächt und sie dann in der Folge absterben, muss die Stadt handeln. "Auch wenn die Schädigung teils auf den ersten Blick nicht erkennbar ist, besteht trotzdem dringender Handlungsbedarf", so Baier am Wochenende. Die Bäume würden durch den Pilzbefall ihre Äste verlieren und könnten auch schon bei wenig Wind entwurzelt werden.

Eine Alternative zu den Schlägerungen der Bäume gebe es nicht, sagte Baier. Der Pilz könne nicht alternativ bekämpft werden. Das Eschensterben sei ein europaweites Phänomen.

Die Stadt Linz bemühe sich jedenfalls parallel zu den Sofortmaßnahmen, ein forstwirtschaftliches Konzept für die Schlägerung und Wiederaufforstung zu erarbeiten.

Laufstrecke schon gesperrt

Aus Sicherheitsgründen wurde am Wochenende bereits die Laufstrecke der Linz AG gesperrt. An den Hauptwegen im Wald am Schiltenberg wurden bereits erste Fällungen vorgenommen. Im Zuge dieser Arbeiten sind auch Sperren von Teilgebieten des Waldes erforderlich, hofft Baier auf Verständnis bei den Bürgern.

"Die Arbeiten werden mehrere Monate in Anspruch nehmen", so Baier weiter. Mit der Aufforstung könne voraussichtlich erst im Herbst begonnen werden.

Kommentare anzeigen »
Artikel 20. März 2017 - 03:15 Uhr
Mehr Linz

Einmal "hott", dann "hü": FP will nun Bäume schützen

LINZ. Grünen Zustimmung verweigert, jetzt eigener Antrag der FP.

Polizei jagt mit Bereitschaftseinheit die Dämmerungs-Einbrecher

LINZ. Ordnungshüter schnappten in der vergangenen Woche in Linz eine Bande aus Litauen Ab dem Einbruch der ...

Ein Jahr nach dem Einbruch: "Langsam fühle ich mich wieder sicher"

LINZ. Schlaflose Nächte, ängstliches Aufschrecken – Eine Linzerin erzählt, wie sehr zwei Einbrüche ihr ...

Puchenau: Der neue Radweg bleibt ein Aufreger

PUCHENAU. SP-Chefin Allen-Stingeder fordert einen Baustopp, weil noch immer unklar sei, wieviel die ...

"Da leiden einige an selektivem Vergessen"

TRAUN. Verärgert reagiert der Trauner Bürgermeister Rudolf Scharinger (SP) auf die Vorwürfe von FPÖ, ÖVP ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!