Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 19. April 2018, 17:30 Uhr

Linz: 24°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 19. April 2018, 17:30 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Linz

Pfarre St. Peter startet am Sonntag die erste Linzer Tiertafel

LINZ. Tiere und ihre Besitzer, die in Not geraten sind, unterstützt die erste Linzer Tiertafel. Am Sonntag wird das einzigartige Hilfsprojekt der Pfarre St. Peter eröffnet.

Pfarre St. Peter startet am Sonntag die erste Linzer Tiertafel

Zwei Tonnen Tierfutter hat Pfarrer Zeiger gesammelt. Bild: Pfarre

Es gebe am Linzer Spallerhof sehr viele Tierbesitzer mit geringem Einkommen, sagt Pfarrer Franz Zeiger: „Wenn sie in Not geraten, ist die Gefahr groß, dass sie das Tier weggeben müssen. Da trifft sie die Not dann doppelt.“

Hier will die Pfarre ab Sonntag Abhilfe schaffen – die OÖNachrichten berichteten: Beim Projekt „TierLichtblick“ wird an bedürftige Tierbesitzer Tiernahrung abgegeben. Außerdem werden Kosten für den Tierarzt übernommen. Finanziert wird das Projekt über Spenden. Die Pfarrgarage wurde zur TierLichtblick-Drehscheibe umfunktioniert. Dort lagern bereits zwei Tonnen Tierfutter.

Tiersegnung per E-Mail

Eine einmalige Futterspende gibt es für jeden Bedürftigen. Wer öfter kommt, muss Einkommensbescheid oder Rechnungen vorlegen. „Schließlich bin ich ja meinen Spendern gegenüber verantwortlich“, sagt der tierliebende Geistliche, der selbst fünf Katzen und zwei Schildkröten besitzt. Offizieller Startschuss des Projekts ist am Sonntag bei der jährlichen Tiersegnung um 9.15 Uhr in der Pfarrkirche. Dabei werden nicht nur jene Tiere gesegnet, die persönlich anwesend sind. Seit zwei Jahren können Tierbesitzer ihre Lieblinge auch per E-Mail (pfarre.linz.stpeter@dioezese.linz.at) anmelden. Pfarrer Zeiger druckt die Bilder aus und gestaltet eine Pinnwand in der Kirche – so können sich auch diese Tiere Gottes Segen sicher sein.

Spenden für die erste Linzer Tiertafel können im Pfarrhof, Tungassingerstraße 23a abgegeben werden. Informationen gibt es unter der Nummer 0732 / 34 14 42 (hes)

Kommentare anzeigen »
Artikel 01. Oktober 2010 - 00:04 Uhr
Mehr Linz

Soll der Linzer Hauptplatz autofrei werden?

LINZ. Ein mögliches Fahrverbot auf dem Linzer Hauptplatz wird derzeit heiß diskutiert.

Luger sieht kein Problem für College an der JKU

LINZ. Vor dem heutigen Spatenstich für das "LIT Open Innovation Center" an der JKU sorgte gestern ...

Junger Bosnier für zwei Überfälle verurteilt

LINZ. Wegen zweier Überfälle musste sich gestern ein 18-jähriger Bosnier vor Gericht in Linz verantworten.

Linzer Drogen-Hot-Spots werden Schutzzonen, teils mit Alkoholverbot

LINZ. Wegen der dort immer mehr zum Störfaktor für Anrainer werdenden Drogenproblematik sollen drei Linzer ...

Hein: "Ein autofreier Hauptplatz ist frühestens in vier Jahren möglich"

LINZ. Es ist eine von mehreren Maßnahmen, die Umweltlandesrat Rudi Anschober (Grüne) zur Verbesserung der ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!