Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 21. Oktober 2017, 17:55 Uhr

Reichenau im Mühlkreis: 13°C Ort wählen »
 
Samstag, 21. Oktober 2017, 17:55 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Linz

Pegasus 2017: Wir suchen die besten Unternehmen

LINZ. Die OÖNachrichten vergeben heuer zum 24. Mal den Pegasus, den wichtigsten Wirtschaftspreis des Landes. Bis 7. April können sich Unternehmen bewerben.

Gekürt werden die besten Firmen des Landes auch heuer wieder in drei Hauptkategorien – je nach Mitarbeiterzahl. Darüber hinaus gibt es zwei Sonderpreise, nämlich jenen für innovative Jungunternehmer und jenen für Frauen in führenden Positionen.

Für den Pegasus in Kristall, der für das unternehmerische Lebenswerk vergeben wird, kann man sich nicht bewerben. Den Preisträger suchen die OÖNachrichten gemeinsam mit ihren Pegasus-Partnern aus. Dazu zählen auch heuer wieder die Raiffeisen Landesbank, das Land Oberösterreich, die Wirtschaftskammer, die Industriellenvereinigung und die KPMG.

Gala-Nacht am 7. Juni

Die Bewerbungsunterlagen wurden in den vergangenen Tagen allen Unternehmen Oberösterreichs zugestellt. Die Bewerbung wird vertraulich behandelt, es gilt das Redaktionsgeheimnis. Die Pegasus-Unterlagen stehen auch im Internet zur Verfügung. Unter www.nachrichten.at/pegasus gibt es ein Pdf zum Herunterladen und ein Online-Einreichformular.

Alle Bewerber sind automatisch zur Gala-Nacht der Wirtschaft am 7. Juni im Linzer Brucknerhaus eingeladen, bei der die Sieger präsentiert werden.

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 21. März 2017 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Misslungenes Überholmanöver: Mopedauto überschlug sich

PASCHING. Nach einem missglückten Überholmanöver hat am Donnerstagnachmittag ein 57-Jähriger in Pasching ...

Linzer Firmen: "Das brennendste Thema ist Verkehr"

LINZ. Wohin sich der Wirtschaftsstandort Linz entwickeln soll, will Vizebürgermeister Baier mit Experten ...

Heimspiel für ein Linzer Eiskunstlauf-Talent

LINZ. Beim Lentia Cup in Linz sind am Wochenende insgesamt 179 Teilnehmer am Start.

Surf-Welle, Aussichtsturm: Das hätten die Linzer gerne

LINZ. Online-Plattform meinlinz.at hat sich als Ideenforum bewährt.

Hörlsbergers "Schätze" in der Luther-Kirche

LINZ. Evangelisches Bildungswerk: Die Chefin hört auf.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!