Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 22. Oktober 2017, 12:08 Uhr

Reichenau im Mühlkreis: 7°C Ort wählen »
 
Sonntag, 22. Oktober 2017, 12:08 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Linz

LisiGo: "Eine gute Idee, um den Stau zu umfahren"

LINZ. Die neue Verkehrs-App der OÖNachrichten wird von der Linzer Stadtpolitik und Wirtschaftsvertretern begrüßt.

29 Kommentare rgr 15. März 2017 - 01:14 Uhr
Kommentare zu diesem Artikel
von millquart (935) · 15.03.2017 22:20 Uhr

"Die neue Verkehrs-App der OÖNachrichten wird von der Linzer Stadtpolitik und Wirtschaftsvertretern begrüßt."

Dass die Stadtpolitiker nicht ganz klar im Kopf sind, beweisen sie ja jeden Tag, aber von den Wirtschaftsvertretern hätte ich mir etwas anderes erwartet (oder handelt es sich vielleicht um Ex-Politiker?)

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von PedroDeLaLuna (550) · 15.03.2017 21:48 Uhr

Google Maps >> Verkehrslage aktivieren

Die App hätte man sich sparen können und mit dem Geld mal brauchbare Artikel generieren oder so...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von benni_börger (757) · 15.03.2017 15:16 Uhr

das versagen der politik kann man mit einer app nicht ungeschehen machen grinsen

nett gemeint, aber völlig sinnlos, so eine app. es reicht, beim autofenster hinauszusehen um festzustellen, dass man im stau steht.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von pepone (40829) · 15.03.2017 13:39 Uhr

LisiGo... naaa Lisikomm ...naaa Lisigeh...naaaaa Lisibleib . zwinkern

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von oldcharly (572) · 15.03.2017 11:39 Uhr

Mein Eintrag wurde gelöscht sitzen wohl einige Rote LINZER im Wimmer Medienhaus die SWAP wohl nicht kennen möchten

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Vollhorst (4485) · 15.03.2017 11:24 Uhr

Den Stau kann man in den seltensten Fällen umfahren. Wie und wo denn, wenn keine Donaubrücken vorhanden sind?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von reibungslos (6833) · 15.03.2017 12:31 Uhr

Doch, die Donaubrücke in Niederranna ist immer aufnahmefähig. Es dauert halt, aber die Gegend ist schön.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von kallewirsch63 (2135) · 15.03.2017 12:31 Uhr

Selbst wenn du nicht über eine Brücke musst: 6 bis 10 Minuten Stau kannst du in den seltensten Fällen umfahren. Wenn ich aus der Innenstadt auf die Westautobahn muss, ist eine Ausweichroute über die Salzburgerstrasse und Hais keine Alternative zum Durchstauen auf den A1-Autobahnzubringer. In Richtung Wien ist das Ausweichen über die VOEST Umfahrung, Mona Lisa Tunnel und Anschlussstelle Asten keine Alternative. Alles schon ausprobiert, das dauert alles länger als sich auf dem Autobahnzubringer bis zur A1 durchzustauen. Zumal diese "Ausweichrouten" zu den Stosszeiten ebenfalls voll sind. Du stehst also nur an anderer Stelle im Stau mit dem zusätzlichen Bonus Wartezeiten an buchstäblicher jeder einzelnen Ampel.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von reibungslos (6833) · 15.03.2017 12:33 Uhr

Wenn man von Ampel zu Ampel hoppelt, vergeht die Zeit schneller als wenn man im Schritttempo auf der Autobahn dahin kriecht.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von kallewirsch63 (2135) · 15.03.2017 12:39 Uhr

Freitag 18:30. Ich wollte nach Ottensheim raus um Freunde zu besuchen. Vom Wissenturm bis zur Stadtgrenze Linz habe ich länger gebraucht als von der Stadtgrenze bis nach Ottensheim. Das Problem: Bei jeder Ampel schafften es nur 2 bis 3 Autos über die Kreuzung. Warum war das so: Weil die Ampeln so verschaltet sind, dass die jeweils nächste Ampel erst dann auf Grün geht, wenn meine schon längst grün zeigt. Dadurch können sich die Wartezonen der nächsten Ampel nicht entleeren und es schaffen es immer nur 2 bis 3 Autos jeweils über die Kreuzung.
Und oh Wunder, kaum ist die letzte Ampel in der Rudolfstrasse passiert, geht es auf der völlig leeren Rohrbacher Bundestrasse mit den erlaubten 70 durch bis zur nächsten Ampel in Puchenau.

Fazit: Eine Ampelverschaltung für eine grüne Welle ist zu den Stosszeiten bzw. wenn sich erst einmal ein Stau gebildet hat, völlig kontraproduktiv.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von martinmt (39) · 15.03.2017 10:41 Uhr

sinnvoll wäre eine App zur Organisation von Mitfahrgelegenheiten um die durchschnittliche Besetzung der Autos zu erhöhen; diese App führt nur dazu, dass das eingelernte und bequeme Verhalten beibehalten wird!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von landlinzer (242) · 15.03.2017 12:27 Uhr

Solche Apps gibt es auch schon zur Genüge, z.B: BlaBlaCar

Nur die Durchdringung bei den Nutzern ist in Oberösterreich noch sehr gering

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von bernhardb. (1308) · 15.03.2017 11:21 Uhr
von landlinzer (242) · 15.03.2017 09:52 Uhr

Habe die App getestet.
Fazit: Da wurde auf Steuerzahlerkosten das Rad neu erfunden. Nur dass diese neue Rad (noch) gewaltig eiert.

Am besten finde ich die Stauinformationen in Google Maps unter dem Punkt "Verkehrslage". Vor der Abfahrt erhält man schon einen super Überblick wo es gerade staut und wenn man sich damit navigieren lässt stimmt die prognostizierte Zeit für die Route auch in den meisten Fällen (bzw. wird die verbleibende Fahrzeit dann in Echtzeit bei inzwischen aufgetretenen Verkehrsbehinderungen ermittelt).

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Istehwurst (2369) · 15.03.2017 09:41 Uhr

Wenn das die Verkehrspolitik der FPÖ ist dann gute Nacht. Gestern 1615 Uhr Fahrtrichtung A1 Stau ab Prinz Eugen Straße App zeigt NICHTS an ???

Ok , Lernphase, aber es gibt in Linz KEINEN Ausweg aus dem Stau Chaos 😜

Gut gemeint aber das Problem liegt bei den Verantwortlichen Politikern der FPÖ welche seit einem Jahr nicht fähig sind Lösungen zu präsentieren! Eine Katastrophe kollektives Versagen 🚙🚙🚙🚙🚙🚙🚙🚙🚙

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von kallewirsch63 (2135) · 15.03.2017 12:33 Uhr

Welche Lösung soll denn eine FPÖ aus dem Ärmel zaubern?

1 Brücke weniger ist 1 Brücke weniger und die kannst du nicht so einfach durch etwas anderes ersetzen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Istehwurst (2369) · 15.03.2017 19:03 Uhr

Parkverbot Rudolfstrasse von 0500 bis 2200, Verkehrsinsel untere Donaulände und Zebrastreifen weg. Ampelschaltungen immer noch wie vor einem Jahr. Überwachung der Abbiegeverbote ! Usw usw allein es fehlt der Wille !

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von alleswisser (6275) · 15.03.2017 11:46 Uhr

Benötigst du wirklich eine App, um zu erfahren, dass die A7 zwischen 16 und 18 Uhr dicht ist?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von mitreden (18195) · 15.03.2017 08:36 Uhr

Den Stau "umfahren" heißt nichts anderes, als woanders einen Stau produzieren.
----
Außerdem ist die Verwendung des Hendis oder was auch immer während der Fahrt verboten und wird bestraft.
----
Also nichts mit der "Sinnhaftigkeit" (was für ein undeutsches Wort!) des Herrn Hein....

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von juergenk (66) · 15.03.2017 08:29 Uhr

gestern Abend ausprobiert.
A7 Richtung Westautobahn, ca. 16:30 Anzeige lt. App zwischen Prinz Eugen Straße und Salzburger Straße 2 Minuten Verzögerung. In Wahrheit warens fast 10. Prognose in 30 Minuten war sogar nach unten gerichtet, ich was zwar nicht mehr dort, aber ich wette alles was ich habe das der Stau noch mehr wurde (Spitzenzeiten beginnen ja erst ab 16:30 bis ca. 18 Uhr)

App also leider unbrauchbar, weil nicht genau genug bzw. nicht fertig ausgereift.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von kallewirsch63 (2135) · 15.03.2017 12:26 Uhr

Darf ich dich ernsthaft etwas fragen?

Was würde es dir bringen, wenn die Zeiten minutenaktuell genau wären?

Es ist das übliche Dilemma: Anstatt Probleme anzugehen und zu lösen werden sie verwaltet. Das ist genau das, was diese App macht. Hilft es dir irgendetwas, wenn dir die App einen Stau anzeigt, von dem du sowieso weisst, dass er existiert?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von cfrit (1085) · 15.03.2017 08:28 Uhr

als Pendler würde mir eine P&R Anlage beim 24er Turm gefallen-
direkte Einfahrt von der Autobahn, Umsteigen in Bus
von dort wären Verbindungen in alle Stadtteile möglich
und das Gelände ist groß genug

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Rapunzel368 (23) · 15.03.2017 08:17 Uhr

Den Pendlern kannst auch nichts recht machen. Hauptsache, sie können sudern. Dabei verursachen sie mit ihrer rücksichtslosen Haltung erst den Stau. Nicht bereit Öffis zu nutzen oder mit mehreren Personen ein Auto zu nutzen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Manuel1200 (45) · 15.03.2017 10:29 Uhr

deine Meldung ist hier unpassend es geht um die App und nicht um die Pendler.

Da kennt man wieder die Leute raus die nur hetzen und mit dem eigenem Leben nicht zufrieden sind.....

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von friedrich.ramesberger@liwest.at (692) · 15.03.2017 07:11 Uhr

Den Stau zu umfahren. Wie bitte soll ich den Stau umfahren wenn ich von Rohrbach kommend nach Linz zu Arbeit muss etwa über Aschach oder über den Pöstlingberg oder wo sonst Stau gibt es rund um Linz da gibt es keine andere Möglichkeit.ein echter Schwachsinn 🤔😡

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von ersterkarli (1826) · 15.03.2017 06:55 Uhr

Wenn nun die App meldet in 30 min kein Stau und Pendler warten deswegen, was ist dann in 30 min? Mehr Stau ist dann! Daher funktioniert die Stauumfahrungsfunktion auch bei NAVIs nur ganz kurz und nur für die ersten die reagieren.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von tocomp (53) · 15.03.2017 06:28 Uhr

Hallo!
Was fehlt ist eine Unterscheidung zwischen PKW und öffentlichen Verkehr. Damit sieht ob ein Umstieg in ein öffentliches Verkehrsmittel sich auszahlt. Oder steht das genau so im Stau.
Dazu müsste auch beim tracking angegeben werden können ob öffentlich oder PKW.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von passivlesender_EX-Poster (6308) · 15.03.2017 13:40 Uhr

Solange es nicht Westbahnstrecke oder Wiener U-Bahn ist, lässt sich das Ergebnis leicht prognostizieren.
Öffis sind leider oft im Postkutschenzeitalter steckengeblieben. ):

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von xolarantum (888) · 15.03.2017 05:13 Uhr

anstatt pendler den umstieg auf öffis schmackhaft zu machen,
lotst man sie per app wiederrum in den verkehr ! total falscher - nicht zum lachen.

politiker, realtitätsfern wie nur was, sitzen oft fein im dienstwagen,
es mutet schon etwas kurios an, diese, offensichtlich für werbezwecke der app, zu befragen

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 3 + 2? 


Bitte Javascript aktivieren!