Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 25. Juni 2017, 17:47 Uhr

Linz: 20°C Ort wählen »
 
Sonntag, 25. Juni 2017, 17:47 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Linz

Linz will neue Arbeitsplätze im Süden der Stadt

LINZ. Die Stadtteile Ebelsberg und Pichling sollen in den kommenden Jahren nicht nur massiv an Wohnraum gewinnen, sondern auch die Zahl der Arbeitsplätze soll steigen.

"Damit soll die Belastung durch den Verkehr für die innere Stadt reduziert werden", sagte Bürgermeister Klaus Luger (SP) gestern. Infrastruktur-Stadtrat Markus Hain (FP) will bestimmte Flächen aktivieren und innovative Betriebe dort ansiedeln.

Untersucht wurden die Gebiete Ebelsberg-Zentrum sowie südlich der Kremsmünsterer Straße, Hillerstraße – Wiener Straße, Ennsfeld Ost, Rathfeldstraße, Pichling sowie die ÖBB-Haltestelle, Südpark West und ÖBB-Haltestelle Ebelsberg.

Der Entwurf enthält etwa 56 Hektar Fläche in den genannten Gebieten, davon entfallen 53 Hektar auf unbebaute Flächen und 3,5 Hektar auf unbebautes Grünland. Insgesamt, so die Rechnung der Stadt Linz, könnten zusammengerechnet mehr als 3500 Arbeitsplätze im Linzer Süden geschaffen werden. 

Kommentare anzeigen »
Artikel (diva) 20. Juni 2017 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Akten-Affäre im Linzer Magistrat: "Hier stinkt etwas zum Himmel"

LINZ. ÖVP, Grüne, Neos und KPÖ verlangen lückenlose Aufklärung um liegengebliebene Akten infolge seit ...

Steyregger Gemeinderat stimmte erneut für Grillverbot am Pleschinger See

STEYREGG. In der jüngsten Gemeinderatssitzung am Donnerstag, 22.

"Ufern": Wakeborder entging Tragödie

Der Sportler geriet zwischen das Motorboot und einen Frächter.

"Mein Mann hat seine Träume gelebt - aber wirklich"

LINZ. Wie "Fatsys" Witwe Ilse Ratzenböck um ihr gemeinsames Cowboy-Museum in Linz-Pichling und gegen die ...

Dieses Eis heißt Buburuza

„Das beste Eis“ nun auch in Linz im Rudigier-Café Stockhofstraße.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!