Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 19. Oktober 2017, 23:44 Uhr

Linz: 10°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 19. Oktober 2017, 23:44 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Linz

Linz will neue Arbeitsplätze im Süden der Stadt

LINZ. Die Stadtteile Ebelsberg und Pichling sollen in den kommenden Jahren nicht nur massiv an Wohnraum gewinnen, sondern auch die Zahl der Arbeitsplätze soll steigen.

"Damit soll die Belastung durch den Verkehr für die innere Stadt reduziert werden", sagte Bürgermeister Klaus Luger (SP) gestern. Infrastruktur-Stadtrat Markus Hain (FP) will bestimmte Flächen aktivieren und innovative Betriebe dort ansiedeln.

Untersucht wurden die Gebiete Ebelsberg-Zentrum sowie südlich der Kremsmünsterer Straße, Hillerstraße – Wiener Straße, Ennsfeld Ost, Rathfeldstraße, Pichling sowie die ÖBB-Haltestelle, Südpark West und ÖBB-Haltestelle Ebelsberg.

Der Entwurf enthält etwa 56 Hektar Fläche in den genannten Gebieten, davon entfallen 53 Hektar auf unbebaute Flächen und 3,5 Hektar auf unbebautes Grünland. Insgesamt, so die Rechnung der Stadt Linz, könnten zusammengerechnet mehr als 3500 Arbeitsplätze im Linzer Süden geschaffen werden. 

Kommentare anzeigen »
Artikel (diva) 20. Juni 2017 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Hinsenkamp-Unterführung soll in Schuss gebracht werden

LINZ. Einstimmig wurde am Donnerstag im Linzer Gemeinderat der Antrag beschlossen, die ...

Steigenberger ist nun Hotel Donauwelle: "Der Wettbewerb in Linz wird härter"

LINZ. Das Hotel neben der Voestbrücke will sich vor allem auf Geschäftstouristen spezialisieren.

Linz bekommt Mini-Brauerei

Craftbier: Paar startet im November auf dem Südbahnhofmarkt

Ein Autor, der zum Schreiben unbezahlten Urlaub nimmt

LINZ. Wilfried Steiner liest heute im Stifterhaus aus "Trost der Rache".

Betreiber der Turmöl-Tankstellen kauft Diskont-Tankstelle Fazeni

WELS / ALLHAMING. Die Doppler-Gruppe aus Wels übernimmt den regionalen Mineralölhändler mit Sitz in Allhaming.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!