Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 27. Mai 2017, 19:23 Uhr

Linz: 25°C Ort wählen »
 
Samstag, 27. Mai 2017, 19:23 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Linz

Linz will mit 40 Hektar Flächen Betriebe anziehen

LINZ. Als Wirtschaftsstandort mit derzeit 210.000 Arbeitsplätzen bei 204.000 Einwohnern muss die Stadt Linz auch vorsorgen, wenn sie in Zukunft weiterhin Unternehmen anziehen oder behalten will (Stichwort Betriebserweiterungen).

Das ist dem Linzer Bürgermeister Klaus Luger (SP) bewusst. Deshalb will er schon im Mai-Gemeinderat einen Antrag einbringen, um ein 11,5 Hektar großes Areal westlich des Südparks in Pichling zu einem Betriebsbaugebiet umwidmen zu lassen. Derzeit ist es für Wohnbau vorgesehen, was aber angesichts der Ausbaupläne in Ebelsberg nicht mehr zwingend notwendig wäre.

Mit vier weiteren Betriebsbaugebieten in der Neuen Welt, der Neuen Heimat und in Kleinmünchen, großteils noch im Besitz der ÖBB sowie Privater, könnten für die kommenden Jahre weitere 28 Hektar für Betriebe zur Verfügung gestellt werden. Mit insgesamt 40 Hektar an Flächen sei man für die Zukunft gerüstet, so Luger.

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 21. April 2017 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Parkplatz Jahrmarkt: Eine Widmung und viele Fragen

LINZ. Der OÖN-Bericht über das immer noch als Grünland gewidmete Jahrmarktareal wird jetzt eine rechtliche ...

Linzer Stiftergym im Musicalfieber

Mit "Küss' ihn doch" präsentiert das Linzer Stiftergymnasium von 29. Mai bis 14.

Islam-Institut: Widmung erlaubt keinen Schulbetrieb

LINZ. Pläne des Vereins ALIF in Linz sind weiter großes Gesprächsthema in der Stadt – Landeshauptmann ...

Stadt Linz ist ein beliebter Arbeitgeber

LINZ. Die Stadtverwaltung müsse zwar auf die Kosten schauen, dennoch würden in wichtigen Bereichen laufend ...

Nachwuchs bei Präriehunden

WALDING. Seit dem Frühjahr war es bereits "verdächtig ruhig" im Gehege der Präriehunde im Tiergarten Walding.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!