Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 23. Jänner 2018, 08:58 Uhr

Linz: 3°C Ort wählen »
 
Dienstag, 23. Jänner 2018, 08:58 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Linz

Linz: Forderung nach betrieblicher Kinderbetreuung

LINZ. Betriebliche Kinderbetreuungseinrichtungen für die rund 7000 beschäftigten Personen im Linzer Krankenhausviertel fordert eine trägerübergreifende Betriebsräte-Plattform.

Linz: Forderung nach betrieblicher Kinderbetreuung

Bild:

"Wir haben bei einer Mitarbeiterbefragung am Med Campus III. (früher AKh, Anm.) und VI. (frühere Landesfrauen- und Kinderklinik, Anm.) erhoben, dass alleine die Beschäftigten unseres Hauses 90 Krabbelstuben- und 100 Kindergartenplätze bis Ende 2018 benötigen", sagt Sabine Schachner, Sprecherin der Plattform und Betriebsrätin im Kepler Universitätsklinikum. Dazu würden noch die Beschäftigten im UKH, bei den Diakonissen, in der Gebietskrankenkasse und in der Blutzentrale des Roten Kreuzes kommen.
Besonders schwierig sei die Situation für rund 50 Prozent der Beschäftigten, die nach Linz pendeln. Zwar lobt Schachner die Kinderbetreuung in der Landeshauptstadt. In den Umlandgemeinden lasse das Angebot aber zu Wünschen übrig. "Nur ein Viertel der Kinderbetreuungseinrichtungen hat mehr als neun Stunden geöffnet. Das ist mit der Arbeit in einer Gesundheitseinrichtung nicht vereinbar."

Kommentare anzeigen »
Artikel 06. August 2016 - 08:25 Uhr
Mehr Linz

Kein Wirt für den Oberwirt: Suche nach neuem Pächter bleibt weiterhin erfolglos

LINZ. Stadt Linz denkt als Eigentümerin bereits über Alternativen wie ein Stadtteilzentrum nach.

Linz: Aufregung um neues Vereinshaus neben Moschee

LINZ. Verein der Bosniaken plant in der Kremplstraße ein neues Vereinslokal – Neos lösen mit Kritik ...

Kindergärten: Trauner Stadtchef verärgert über Zeitdruck

TRAUN / LEONDING / ENNS. Kurzer Fristenlauf erfordert Sondersitzung und erschwert Planungen: "Das ist eine ...

VP: Aufklärung in Linzer Aktenaffäre wird erschwert

LINZ. Wenn es um die Arbeit des städtischen Rechtsanwaltes im Zusammenhang mit der Aktenaffäre im Linzer ...

Die Neos entscheiden, wie viel die Linzer künftig für den Kindergarten zahlen

LINZ. Geht Lugers Tarifmodell durch? Pinke Mandatare sind das Zünglein an der Waage.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!