Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 23. August 2017, 17:59 Uhr

Linz: 23°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 23. August 2017, 17:59 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Linz

Ist der Plan für die Eisenbahnbrücke überholt?

LINZ. Verkehrslandesrat will mit Untersuchung Zukunftschancen der Mühlkreisbahn klären.

Artikelbilder Erhard Gstöttner 30. März 2016 - 00:05 Uhr
Studie über Sinn der neuen Tram-Achse Ist Plan für Eisenbahnbrücke überholt?

Das in einem Wettbewerb gekürte Modell für die neue Eisenbahnbrücke Bild: Mimram

von Ruflinger (25875) · 31.03.2016 04:00 Uhr

Ganz verschämt werden in Urfahr bei der Brücke die Gleise mit Schüttwerk abgedeckt - in Linz auch?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von 359andreas (79) · 31.03.2016 00:09 Uhr

Soweit ich mich erinnern kann würde es bei der von der ÖVP angestrebten Zweibrückenösung die Diskussion um die Spurbreit und welche Bahn wohin fährt nicht geben. Die Spö hatte es furchtbar eilig eine Brücke abzureissen ohne einen Plan und ein Konzept zu haben wie es denn dann weitergeht. Wie sich heute herausstellt hatten sie nix weiter als ein Model und dafür noch, wie bei der Spö so üblich einen Haufen Geld ausgegeben. Als man dann bemerkt hat wie tief der Karren im Dreck steckt hat man sich schnell aus der Affäre gezogen und das Verkehrsresort verschachert. Keiner ausser der Fpö wollte den schwarzen Peter.
Ich frage mich heute wo Hörzing und Konsort sind und warum sie sich nicht äußern. Typisch Spöler. Immer wenn ich einen von denen seh denke ich an nasse Fetzen. Natürlich meine ich das alles Satirisch.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von 359andreas (79) · 31.03.2016 00:08 Uhr

Soweit ich mich erinnern kann würde es bei der von der ÖVP angestrebten Zweibrückenösung die Diskussion um die Spurbreit und welche Bahn wohin fährt nicht geben. Die Spö hatte es furchtbar eilig eine Brücke abzureissen ohne einen Plan und ein Konzept zu haben wie es denn dann weitergeht. Wie sich heute herausstellt hatten sie nix weiter als ein Model und dafür noch, wie bei der Spö so üblich einen Haufen Geld ausgegeben. Als man dann bemerkt hat wie tief der Karren im Dreck steckt hat man sich schnell aus der Affäre gezogen und das Verkehrsresort verschachert. Keiner ausser der Fpö wollte den schwarzen Peter.
Ich frage mich heute wo Hörzing und Konsort sind und warum sie sich nicht äußern. Typisch Spöler. Immer wenn ich einen von denen seh denke ich an nasse Fetzen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
 
/
 

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 4 + 1? 


Bitte Javascript aktivieren!