Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 20. November 2017, 18:10 Uhr

Linz: 3°C Ort wählen »
 
Montag, 20. November 2017, 18:10 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Linz

Heute Stunde der Wahrheit für GWG-Mieter in Linz

LINZ. Abriss oder Neubau? Sachverständige präsentieren Gutachten für Wohnanlage Wimhölzel-Hinterland.

Wie geht es mit den 1931 erbauten acht Häusern der GWG-Wohnanlage Wimhölzel-Hinterland im Linzer Franckviertel weiter? Werden sie saniert oder abgerissen und neu gebaut? Das ist die Frage, die seit Monaten die Mieter in den knapp 400 Wohnungen beschäftigt und verunsichert.

Heute ab dem späten Nachmittag werden sie möglicherweise eine erste Antwort darauf bekommen. Denn die GWG lädt die Betroffenen zu insgesamt vier Vorstellungen des Sachverständigen-Gutachtens. Dies deshalb, um "ausreichend Zeit für Gespräche zu geben" und einen Informationsaustausch zwischen dem Gutachterteam und den Mietern zu ermöglichen. Denn die Betroffenen sollen in die Überlegungen mit eingebunden werden. So war es der Plan der GWG nach der Aufregung um den Abriss der Wohnanlage, der schließlich zu einer "konsensualen Vorgangsweise mit den Mietern" geführt hat.

Obwohl noch nicht klar ist, zu welchem Ergebnis das Gutachten kommt, hat die Linzer ÖVP gestern die Leistbarkeit der Mieten als zentralen Punkt in der Debatte um die Zukunft der Wohnanlage bezeichnet. Die Mieten müssten möglichst niedrig gehalten werden, so VP-Klubobmann Martin Hajart. (rgr)

Kommentare anzeigen »
Artikel 15. November 2017 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Wie Schuhbecks "süße Träume" Wirklichkeit werden

LINZ. 30 Mitarbeiter arbeiten seit zwei Wochen am Aufbau der "teatro"-Wunderwelt in Linz.

Mit der Digitalisierung fallen die "Menschen-Quäler-Jobs" weg

TRAUN. Diskussion mit Praktikern und Schülern in der Handelsakademie Traun.

"So sieht keine Beteiligung von Bürgern aus"

LINZ. Neubau der Wohnanlage Wimhölzel-Hinterland: Viele Betroffene fühlen sich von der GWG überrumpelt.

Stadt Linz zeichnete junge Krippenbauer aus

Zu Beginn des Linzer Advents wurden auch heuer die Gewinner des Krippenbau-Schulwettbewerbes ausgezeichnet.

Bürgerstammtisch besteht seit 50 Jahren

Er sieht sich als Plattform des Austausches und findet zwei Mal im Jahr an interessanten Orten zu ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!