Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 28. Juni 2017, 19:39 Uhr

Linz: 27°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 28. Juni 2017, 19:39 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Linz

Erneut Gerangel um Ausbau von Straßen- oder Eisenbahn

LINZ. Linzer FP-Stadtrat für Straßenbahn, FP-Landesrat will Studie.

Artikelbilder Erhard Gstöttner 31. März 2016 - 06:59 Uhr
Erneut Gerangel um Ausbau von Straßen- oder Eisenbahn

Ist der öffentliche Verkehr im Großraum Linz auf Schiene? Nun wird wieder einmal darüber diskutiert. Bild: Weihbold

von barzahler (4516) · 08.04.2016 14:36 Uhr

Wieviele Fahrgäste hat die LILO gewonnen, seit sie in den HBF eingebunden ist? Ein Ansatz zum Nachdenken für alle Sesselputzer.
Vielleicht kommen Zukunftsgedanken auf, passend dazu die Pendlerwut aus dem Raum Perg.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von benni_börger (673) · 01.04.2016 11:31 Uhr

früher haben VP und SP nichts weitergebracht, jetzt schlägt die FP in die selbe kerbe. man hat den eindruck, die "farbe" (oder früher bei VP und SP die ideologie) ist völlig egal. sobald es in oö was mit verkehrsplanung zu tun hat, versagen ALLE auf voller länge. echt traurig, dieses schauspiel. die gehören alle davongejagt. politiker sind für so was zu dumm, da müssen fachleute her!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von weinberg93 (4523) · 31.03.2016 16:56 Uhr

Wie borniert (oder Ideologie-Brett vor dem Kopf) sind manche Forenuser.
Es geht hier um eine verkehrspolitische Sachfrage, dagegen kommen folgende Argumenten: kein politisches Konzept, FPÖ-Ideologie etc.

Ich bin kein FPÖ-ler, auch nie gewählt, aber trotzdem sage ich:

Ich bin für die Erhaltung der MKB auf Normalspur, als weitere Folge Anbindung an den Hbf, ca. zwei Zwischenhalte von MK-Bahnhof zum Hbf.

Eine Straßenbahn - egal bis Rottenegg odr Rohrbach – ist für mich Schwachsinn.
Ich habe in diesem Forum schon mehrmals mindestens zehn Vorteile einer Vollbahn gegenüber einer Bim aufgezählt, will ich gar nicht mehr wiederholen (z.B. Toilette, hohe Kopfstützen, Fahrradbeförderung etc.).

Nachsatz: Dass zwei FPÖ-Politiker nicht einer Meinung sind ist zwar in der Politik normal, erfüllt aber anscheinend manche mit Schadenfreude und Häme.
Aber schaut euch den Zustand der (natürlich nicht zerstritten) Landes SPÖ an, da kommt auch beim politischen Gegner Schadenfreude und Häme auf.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
 
/
 

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 24 - 4? 


Bitte Javascript aktivieren!