Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 25. Mai 2016, 07:14 Uhr

Linz: 11°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 25. Mai 2016, 07:14 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Linz

Eisenbahnbrücke: Linzer entscheiden am 27. September

LINZ. Bei einem Gipfelgespräch heute Nachmittag, einigten sich die „Brückenretter“ und die Befürworter eines Abrisses des Bauwerkes auf die weitere Vorgehensweise.

Nachdem das Landesverwaltungsgericht, wie berichtet, entschieden hatte, dass eine Volksbefragung über die Zukunft der Linzer Eisenbahnbrücke rechtens ist, steht nun fest, dass diese am Wahlsonntag, 27. September, stattfinden wird. Dieses Datum hatten sowohl die „Brückenretter“ als auch Bürgermeister Klaus Luger (SP), der heute Nachmittag zu einer Gesprächsrunde geladen hatte, favorisiert.

Festgelegt wurde bei dem rund zweistündigen Gipfel, bei dem Vertreter der SP, VP, FP und Grünen sowie Mitglieder der Plattformen „Eisenbahnbrücke retten!“ und „Brücke für Linz“ anwesend waren,  auch die genaue Fragestellung. Diese lautet: Wofür soll sich die Stadt Linz im Rahmen ihrer rechtlichen Möglichkeiten einsetzen?

a) Errichtung einer neuen Brücke für Straßenbahn, Autobusse Kraftfahrzeuge, Fahrräder und FußgängerInnen anstelle der bestehenden Eisenbahnbrücke

oder

b) Sanierung der bestehenden Eisenbahnbrücke für FußgängerInnen und Fahrräder sowie Errichtung einer Begleitbrücke für Straßenbahn, Autobusse und Kraftfahrzeuge

.

Nicht durchgesetzt haben sich die Mitglieder der Plattform hingegen mit ihrem Wunsch eine Volkabstimmung, bei der das Ergebnis im Gegensatz zu dem einer Volksbefragung bindend wäre, abzuhalten. Bürgermeister Luger kündigte aber an, dass das Ergebnis der Befragung für ihn verbindlich sei. Am 2. Juli  soll der Gemeinderat das Vorhaben, die  Bürger miteinzubeziehen, beschließen.      

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/cb 03. Juni 2015 - 17:45 Uhr
Weitere Themen

Die FP hilft seit einem halben Jahr der Linzer SP

Alte Routine und relativ wenig neuer Schwung: So agieren die acht Mitglieder der Linzer Stadtregierung.

Sagenhaftes Donau-Klangfeuerwerk in Linz

LINZ. Mythen und Sagen werden mit großen Melodien und Märchenerzähler Helmut Wittmann zum Leben erweckt.

Hessenpark: Einigung auf gemeinsame Lösung

LINZ. Bei einer Sicherheitskonferenz diskutieren Politik, Polizei und Experten über Maßnahmen gegen ...

Stadt bietet Vorbeugung gegen sexuelle Gewalt

LINZ. Programme für Mädchen an Linzer Pflichtschulen.

Mehr altersgerechte Wohnungen in Linz

LINZ. 486 altersgerechte Wohnungen stehen den Linzern im Moment zur Verfügung – zum Beispiel in der ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!