Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 24. Februar 2018, 20:59 Uhr

Linz: -3°C Ort wählen »
 
Samstag, 24. Februar 2018, 20:59 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Linz

Ein Mahnmal für gute Konfliktlösung

LINZ. Auf dem Brückenkopf in Urfahr regt nun ein Kunstwerk zum Nachdenken an.

Ein Mahnmal für gute Konfliktlösung

Der Künstler Karl-Heinz Klopf (Bildmitte) auf dem von ihm gestalteten begehbaren Mahnmal für Gewaltfreiheit Bild: Alexander Schwarzl

Man sollte wohl täglich mahnen, Konflikte ohne Anwendung von Gewalt zu lösen. Das Linzer Mahnmal für aktive Gewaltfreiheit auf dem Brückenkopf vor dem Neuen Rathaus in Linz-Urfahr, das gestern offiziell enthüllt wurde, soll die Betrachter zum Bedenken bringen. Es möge zukunftsweisend für ein friedliches Zusammenleben wirken, zum Nachdenken über die Vergangenheit von Linz anregen und eine Erinnerung an all jene Menschen sein, die sich gewaltfrei gegen das Nazi-Regime stellten, so die offizielle Interpretation.

Gestaltet hat das Mahnmal der Linzer Künstler Karl-Heinz Klopf. Der Absolvent der Linzer Kunst-Uni ist bereits seit 1982 im Stadtbild von Linz vertreten, mit der gemeinsam mit Gerhard Knogler gestalteten riesigen Zigarettenschachtel bei der Tabakfabrik.

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 03. Oktober 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Linz

"Schwarzfahrer" bedrohte Kontrolleur

LINZ. Ein "Bim"-Fahrgast ging auf einen Kontrolleur der Linz Linien los.

"Man braucht viel Leidenschaft für das Skigebiet"

KIRCHSCHLAG. Andreas Pilsl ist Geschäftsführer des Skigebiets Kirchschlag im Norden von Linz.

"Dörflich - und irgendwie international": Das sagen Linzer über ihre Stadt

Sie leben in Linz, schätzen die Stadt oder lieben sie sogar.

Zum 10-Jahr-Jubiläum kommt das bittere Ende: "The Genuine" sperrt zu

LINZ. Inhaber Bernhard Weber erzählt, wie es die letzten zwei Jahre kontinuierlich bergab ging

Goldmarie erwacht aus Winterschlaf

LINZ. Am 1. März öffnet die Grottenbahn am Pöstlingberg wieder ihre Tore für Besucher
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!