Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 10. Dezember 2016, 02:05 Uhr

Linz: 4°C Ort wählen »
 
Samstag, 10. Dezember 2016, 02:05 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Linz

Die Eisenbahnbrücke und ein Marathon der etwas anderen Art

LINZ. Zum Abschied von dem historischen Bauwerk finden in den verbleibenden elf Tagen gleich drei Veranstaltungen statt.

Die Eisenbahnbrücke und ein Marathon der etwas anderen Art

Regelmäßig fanden auf der Brücke Sportveranstaltungen statt. Bild: (Weihbold)

Der Abschied von der Eisenbahnbrücke, die mit 27. Februar für den Verkehr gesperrt wird, geht nicht still und leise vonstatten. Am letzten Tag, an dem die Brücke noch in Betrieb ist, wird sie Schauplatz eines Marathons der etwas anderen Art.

Unter dem Titel "The Final Walk" können Liebhaber des historischen Bauwerkes am 26. Februar Abschied nehmen. Gegangen oder gejoggt werden dabei bis zu 42,2 Kilometer. Wer wie lange mit dabei ist, entscheidet jeder Teilnehmer selbst. Im Gegensatz zu einem richtigen Marathon handelt es sich beim "Final Walk" um keinen sportlichen Wettkampf. Der Startschuss fällt um 13 Uhr beim Gasthaus Lindbauer. "Über Facebook haben sich bereits mehr als 40 Teilnehmer angemeldet", sagt Mitinitiator Wilhelm Holzleitner.

Der Eisenbahnbrücke die letzte Ehre erweisen am 26. Februar auch Radfahrer. Die Initiative "Critical Mass", die für die Rechte von Radfahrern im Straßenverkehr eintritt, lädt ab 16.30 Uhr zu einer letzten Überfahrt. Treffpunkt ist auf dem Linzer Hauptplatz. Richtig sportlich geht es auf der "Eisernen Lady" am Sonntag, 21. Februar zur Sache. Das Lauffachgeschäft Runners Store veranstaltet um 10 Uhr einen 3,5-Kilometer-Lauf, der auch über die Eisenbahnbrücke führt. Start ist beim Geschäft an der Hauptstraße. 

Kommentare anzeigen »
Artikel (cb) 16. Februar 2016 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Richter hat weiter Bedenken wegen Optimierung

LINZ. Im Zivilprozess der Stadt Linz gegen die BAWAG hat Richter Andreas Pablik auch nach der heutigen ...

Der Mann, der auszog, um Whiskey zu sammeln

LINZ. Der Linzer Helmut Weilguny hat 2000 Liter Hochprozentigen in einem Zimmer gelagert, öffnet aber ...

Klang unseres Lebens oder: Auch Manager müssen einmal sterben

LINZ. Der Linzer Persönlichkeitscoach Harald Pill präsentiert kommende Woche in Diegos Vinothek sein ...

Linzer Musikszene nutzte im Posthof viel Spielraum

LINZ. Frauen gaben Ton an und begeisterten Besucher.

Tatort Hauptbahnhof: 19-Jähriger niedergestochen

LINZ. Trotz verstärkter Polizeipräsenz kam es zu der Messerattacke.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!